Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LB: Öffentlichkeitsfahndung nach 51 Jahre alter Vermisster aus Ludwigsburg

Ludwigsburg (ots) - Ludwigsburg / Stuttgart: 51-Jährige aus Ludwigsburg vermisst Seit 12. Januar wird die ...

POL-BO: Fahranfänger (18) kommt von Straße ab und kollidiert mit Hauswand - Zeugen gesucht!

Herne / Castrop-Rauxel (ots) - Am späten Dienstagabend (15. Januar) ist es in Herne-Börnig zu einem ...

POL-K: 190115-3-K Vermissten-Fahndung: Polizei Köln sucht Markus Becker (42)

Köln (ots) - Die Polizei Köln fahndet derzeit nach dem 42-jährigen Kölner Markus Becker. Angehörige des ...

30.09.2015 – 17:27

Polizeiinspektion Osnabrück

POL-OS: Bissendorf - Ein lebensgefährlich Verletzter und ein Leichtverletzter nach Unfall in Ellerbeck

Bissendorf (ots)

Bei einem Unfall auf der Mindener Straße (L 90) wurden am Mittwochnachmittag zwei Personen verletzt. Ein 32-Jähriger war mit einem Lkw für Kippmulden gegen 14.39 Uhr von Wissingen in Richtung Westerhausen unterwegs und wollte im Bereich des Hundeplatzes nach rechts auf eine Grundstückszufahrt abbiegen. Hinter dem Lkw befanden sich zu dem Zeitpunkt ein 59 Jahre alter Pkw-Fahrer und ein 39-jähriger Sprinterfahrer. Der 39-Jährige erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den Pkw auf. Der Pkw wurde daraufhin gegen einen Baum geschoben und der Fahrer im Fahrzeug eingeklemmt. Anschließend stieß der Sprinter gegen den Auflieger des Lkw. Der 59-Jährige erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Er war zunächst nicht ansprechbar und musste aus dem Fahrzeug befreit werden, bevor er mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden konnte. Der Sprinterfahrer wurde durch den Unfall leicht verletzt. Die Mindener Straße wurde für die Dauer der Rettungsmaßnahmen und Unfallaufnahme gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet. Der Pkw und der Sprinter waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Zudem entstand am Sprinter ein wirtschaftlicher Totalschaden. Im Einsatz waren neben der Polizei auch die Feuerwehren Bissendorf, Ellerbeck und Schledehausen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Mareike Kocar
Telefon: 0541/327-2073
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Osnabrück
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Osnabrück