PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Osnabrück mehr verpassen.

02.09.2015 – 13:48

Polizeiinspektion Osnabrück

POL-OS: Osnabrück
Südkreis
Bielefeld
Herford - Kai-Uwe Wallenhorst weiterhin auf der Flucht

POL-OS: Osnabrück / Südkreis / Bielefeld / Herford
- Kai-Uwe Wallenhorst weiterhin auf der Flucht
  • Bild-Infos
  • Download

Osnabrück/ Südkreis / Bielefeld / Herford (ots)

Die Polizei fahndet weiter mit Hochdruck nach dem seit Samstag aus dem Osnabrücker Ameos-Klinikum abgängigen Kai-Uwe Wallenhorst. Der Gesuchte war am Samstag nach einem genehmigten Ausgang nicht wieder zurückgekehrt. Nach mehreren Brandstiftungen in Osnabrück in den Jahren 2003 und 2004 war er vom Landgericht Osnabrück zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren verurteilt worden. Das Urteil umfasste außerdem eine unbefristete Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus. Das Gericht war davon überzeugt, dass ohne eine therapeutische Behandlung die Gefahr bestehe, dass Wallenhorst gefährliche Straftaten wie Brandstiftungsdelikte und Sexualdelikte begehe. Nach den bisherigen Hinweisen könnte sich der Gesuchte im Südkreis, rund um Georgsmarienhütte, oder sogar im angrenzenden Westfalen / Bielefeld /Herford aufhalten. Dort soll er gesehen worden sein. Er könnte mit einem Zug des Haller Wilhelm ins angrenzende Westfalen gefahren sein. Wer auf Kai-Uwe Wallenhorst trifft, sollte ihn nicht ansprechen oder versuchen ihn festzuhalten sondern sofort über 110 die Polizei rufen. Hinweise zu seinem Aufenthalt nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr.: 0541/3277000 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Georg Linke
Telefon: 0541 / 327-2071
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Osnabrück
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Osnabrück