Polizeiinspektion Osnabrück

POL-OS: Osnabrück - Supermarkträuber nach Überfall festgenommen - Zwei Verletzte

Osnabrück (ots) - Die Polizei hat am Samstagabend einen 40jährigen Mann festgenommen, der zuvor einen Discountermarkt an der Knollstraße überfallen hatte. Gegen 19.30 Uhr betrat der Täter die Filiale, nahm ein Küchenmesser aus den Auslagen und ging dann auf die Kasse zu. Beim Griff in die Kasse kam es zunächst zu einer Auseinandersetzung mit der 49jährigen Kassiererin. Die Frau wurde dabei mit dem Messer leicht verletzt. Dann griffen zwei couragierte Kunden ein und versuchten den Täter zu überwältigen. Ein 31jähriger Mann erlitt bei dem Versuch eine schwere Handverletzung. Es gelang dem Täter schließlich aus dem Geschäft zu flüchten. Gute Zeugenaussagen, die vor Ort durchgeführten Ermittlungen und intensive polizeiliche Fahndungsmaßnahmen mit insgesamt sechs Streifenfahrzeugen, führten letztendlich auf die Spur des Tatverdächtigen. Gegen 21.30 Uhr konnte der drogenabhängige und einschlägig vorbestrafte Mann festgenommen werden. Bei der Festnahme konnten ein Messer, bei dem es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um das Tatmesser handelt und weitere Beweismittel sichergestellt werden. Der Festgenommene wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft noch heute dem Haftrichter vorgeführt. Der an der Hand verletzte 31jährige Zeuge musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Georg Linke
Telefon: 0541 / 327-2071
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Osnabrück

Das könnte Sie auch interessieren: