Polizeiinspektion Osnabrück

POL-OS: Ostercappeln-Venne - Reh ausgewichen - Fahrer verletzt
Auto Totalschaden

Ostercappeln - Venne (ots) - Bei einem Ausweichmanöver auf dem Rühenkuhlsweg in Venne ist am Sonntagabend ein 35jähriger Mann verletzt worden. Gegen 20.05 Uhr wich der Fahrer eines Nissan Quashqai einem Reh aus, das in Höhe einer Hofeinfahrt die Fahrbahn kreuzte. Auf dem Grünstreifen verlor er die Kontrolle über seinen Pkw, prallte erst gegen einen Telefonmasten und dann gegen einen Baum. Ein Rettungswagen brachte den Mann in ein Krankenhaus. Die Polizeibeamten schätzten den entstandenen Sachschaden auf 20.000,- Euro. Die Polizei rät zur vorausschauenden Fahrweise auf Landstraßen. Autofahrer sollten auf keinen Fall versuchen Wildtieren auszuweichen. Gerade durch Ausweichmanöver ereignen sich oftmals schwere Verkehrsunfälle. Laufen Wildtiere auf die Fahrbahn sollte der Fahrer das Licht abblenden, kontrolliert bremsen und gegebenenfalls hupen. Kommt es zu einem Unfall, sollte die Polizei unverzüglich benachrichtigt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Frank Oevermann
Telefon: 0541/327-2073
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Osnabrück

Das könnte Sie auch interessieren: