Polizeiinspektion Osnabrück

POL-OS: Osnabrück: Raubdelikte am Bahnhof und im Schinkel

Osnabrück (ots) - Am frühen Samstagmorgen und am Samstagabend kam es im Stadtbereich zu zwei Raubüberfällen auf junge Männer. Der erste Fall trug sich gegen 02.50 Uhr am Parkhaus in der Bruchstraße zu. Am Ende der Bahnunterführung wurde ein 25-Jähriger von drei bedrohlich auftretenden Tätern zur Herausgabe von Handy und Bargeld aufgefordert. Aus Angst kam das Opfer dem sogleich nach und lief danach weg. Die Täter hatten ein südländisches Aussehen. Einer der Männer trug eine Lederjacke. Im Schinkel ereignete sich gegen 19.30 Uhr das zweite Raubdelikt. Ein ebenfalls 25-jähriger Mann war auf der Schützenstraße zu Fuß in Richtung Buersche Straße unterwegs. Kurz hinter der Einmündung zur Tannenburgstraße wurde ihm von zwei Tätern unter Vorhalt eines Messers die Geldbörse entrissen und das darin befindliche Geld herausgenommen. Danach rannten die Täter in Richtung Buersche Straße davon. Sie waren etwa 180cm groß, 17 bis 19 Jahre alt, schlank und hatten kurze schwarze Haare. Der eine Täter trug eine schwarze Lederjacke, eine blaue Jeans und Sportschuhe. Sein Komplize hatte einen dunkelblauen Pullover mit weißer Aufschrift an und trug zur blauen Jeans weiße Turnschuhe. Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei Osnabrück, Tel. 0541-3272115 oder 0541-3273203, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Frank Oevermann
Telefon: 0541/327-2073
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Osnabrück

Das könnte Sie auch interessieren: