Polizeiinspektion Osnabrück

POL-OS: Osnabrück
A 30 - Unfall

Osnabrück / A 30 (ots) - Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagmorgen auf der A30 ereignete, ist eine 40jährige Frau leicht verletzt worden. Gegen 07.40 Uhr wollte die Frau in Höhe der Anschlussstelle Nahne vom Haupt- auf den Verzögerungsstreifen wechseln. Gleichzeitig fuhr ein anderer Pkw auf dem Verzögerungsstreifen mit höherer Geschwindigkeit an ihr rechts vorbei. Die Polo-Fahrerin erschreckte sich, fuhr zuerst nach rechts gegen die Seitenschutzplanken und schleuderte dann nach links gegen die Betonwand. Auf dem Überholfahrstreifen blieb das Fahrzeug liegen. Die leicht verletzte Frau wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Am Pkw entstand Totalschaden. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf 6.000,- Euro. Der Überholfahrstreifen wurde durch die Berufsfeuerwehr kurzfristig gesperrt. Im Stau ereignete sich ein kleinerer Folgeunfall. Bei einem Fahrstreifenwechsel berührten sich zwei Fahrzeuge seitlich.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Frank Oevermann
Telefon: 0541/327-2071
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Osnabrück

Das könnte Sie auch interessieren: