Polizeiinspektion Osnabrück

POL-OS: Osnabrück Stadt
Landkreis - Ferien - Einbrecher nutzen die Abwesenheit

Osnabrück (ots) - Die Osterferien beginnen nächste Woche und damit auch für viele der erwünschte Urlaub. Diese Abwesenheit der Bewohner wird gerne von Einbrechern genutzt, die dann ungestört ihr Unwesen treiben können. Für Urlauber gibt es zahlreiche Maßnahmen, um es den Dieben so schwer wie möglich zu machen. Dabei sollte zunächst immer der Eindruck erweckt werden, dass jemand zu Hause ist. Ganz wichtig ist es, seinen Urlaub nicht öffentlich über soziale Netzwerke oder das Internet anzukündigen. Auch auf dem Anrufbeantworter hat der Urlaubshinweis nichts zu suchen. Diebe könnten es sonst als Einladung auffassen. Mithilfe von programmierten Zeitschaltuhren lassen sich Lampen, Jalousien oder auch Radios ein- und ausschalten. Nachbarn oder Angehörige sollten ein Auge auf die vier Wände haben und sich regelmäßig um den Briefkasten und die Mülltonnen kümmern. Rolläden sollten nachts herunter gelassen und bei jeder Abwesenheit alle Fenster geschlossen werden. Eine doppelt verschlossene Haustür ist zudem schwerer zu knacken. Verdächtige Personen und Fahrzeuge, die beobachtet werden, sollten sofort der Polizei gemeldet werden. Möglicherweise kann ein Foto mit einer Handykamera gefertigt werden. Die schnellste Telefonnummer zur Polizei ist die 110. Die Polizeibeamten stellen immer wieder fest, dass Bürger sich nicht trauen den Notruf zu wählen. Der Hinweis auf Unbekannte, die einrechen oder möglicherweise einen Einbruchsort ausbaldowern, darf über 110 gemeldet werden. Hilfreiche Tipps zum Schutz von Wohnhäusern und Wohnungen werden auf der Internetseite aktion-sicher-wohnen.de gegeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Georg Linke
Telefon: 0541 / 327-2071
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Osnabrück

Das könnte Sie auch interessieren: