Polizeiinspektion Osnabrück

POL-OS: Belm: 58Jährige um Geld und Schmuck betrogen

Belm (ots) - Am 19.02.14, gegen 10.30 Uhr, kam es unter dubiosen Umständen an der Ringstraße zu einem Betrug. Eine 58jährige aus Belm wurde etwa in Höhe der Schule von einer unbekannten Frau auf russisch angesprochen. Aus heiterem Himmel konfrontierte sie die Belmerin mit Details aus deren Leben. Dabei handelte es sich um persönliche Lebensumstände und Schicksalsschläge, die so auch alle zutreffend waren. Weiterhin erklärte die Unbekannte, dass auf der 58Jährigen ein Fluch liegen würde und schlimme Dinge in ihrem persönlichen Umfeld, etwa der Tod naher Angehöriger, unmittelbar bevorstehen würde. Dieser Fluch wäre nur dadurch abwendbar, wenn sie sofort ihr Geld und ihren Schmuck holen würde. Dieses tat die Frau, und die Unbekannte steckte die Wertgegenstände in ein Kopftuch und band dieses mit einem Faden zusammen. Das kleine Bündel steckte sie danach der Belmerin ins Dekollete und betete dabei. Sie sagte weiter, dass die Frau das Bündel unter ihr Kopfkissen stecken und nicht vor Ablauf von 9 Tagen wieder nachsehen solle. Als die Frist verstrichen war, bemerkte die Belmerin beim Öffnen des Bündels, dass sich darin nur kleine Steine und Pappe befand. Sie war einer Betrügerin auf den Leim gegangen. Die Täterin war etwa 45 Jahre alt, circa 170 cm groß und von normaler Statur. Sie hatte kurze, blonde, nach hinten gekämmte Haare und sprach akzentfrei russisch. Bekleidet war sie zur Tatzeit komplett in schwarz mit einem langem Mantel, einem langen Rock und Strumpfhose. Hinweise bitte an die Polizei Belm, Tel. 05406/807790.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Frank Oevermann
Telefon: 0541/327-2071
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Osnabrück

Das könnte Sie auch interessieren: