Polizeiinspektion Osnabrück

POL-OS: Osnabrück - Tankstelle überfallen

Osnabrück (ots) - Am Samstagmorgen kam es zu einem Überfall auf eine Tankstelle an der Iburger Straße. Gegen 07:00 Uhr betraten zwei maskierte Männer den Verkaufsraum. Einer der Männer hielt dem 18-jährigen Angestellten ein Messer vor und verlangte die Herausgabe von Bargeld. Von einem der Täter wurde der 18-Jährige geschlagen und dabei leicht im Gesicht verletzt. Nachdem die etwa 20 bis 25 Jahre alten Unbekannten ihre Beute in einen dunklen Rucksack mit hellen Applikationen gepackt hatten, flüchteten sie in unbekannte Richtung. Einer der Täter war 1,75 Meter groß und schlank. Er trug einen schwarzen Kapuzenpullover, eine schwarze Hose und Sportschuhe mit weißer Sohle. Sein Begleiter war etwa 1,80 Meter groß und von kräftigerer Statur. Er war bekleidet mit einem grauen Kapuzenpullover mit auffälligem Zopfmuster, einer dunklen Hose und dunklen Sportschuhen mit weißer Sohle. Dieser Mann trug den zuvor erwähnten dunklen Rucksack mit sich. Zeugen, die Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen geben können, melden sich bitte bei der Polizei unter Telefon 0541/327-3203 oder unter - 2115.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Melanie Reuling
Telefon: 0541 / 327-2073
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Osnabrück

Das könnte Sie auch interessieren: