Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Leer/Emden

22.05.2019 – 15:13

Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für Mittwoch, 22.05.2019

PI Leer/Emden (ots)

++ Suche nach vermisster Person ++ Mutmaßlicher Kupferdieb gestellt ++ Versuchter Handtaschendiebstahl ++ Verkehrsunfallflucht ++ Unfallbeteiligter gesucht ++

Emden/ Leer - Suche nach vermisster Person

Emde/ Leer - Mit zahlreichen Einsatzkräften und unter Zuhilfenahme eines Polizeihubschraubers suchte die Polizei am gestrigen Tag nach einer als vermisst gemeldeten Frau. Sie konnte schließlich wohlbehalten angetroffen werden. Gegen 12:50 Uhr erhielten die Einsatzkräfte die Mitteilung, dass die 81-jährige, desorientierte Patientin das Klinikum Emden verlassen hatte. Umgehend leitete die Polizei erste Suchmaßnahmen ein. Unterstützende Kräfte der Feuerwehr nutzen eine Drohne, um das Gelände im Bereich des Klinikums abzusuchen. Im weiteren Verlauf der Suche kam auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. Die Polizei erhielt schließlich Hinweise darauf, dass die 81-Jährige unter Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln das Emder Stadtgebiet verlassen haben könnte. Diese Hinweise bestätigten sich, als die Einsatzkräfte die Frau in den Abendstunden gegen 21:30 Uhr wohlbehalten im Leeraner Stadtgebiet antreffen konnten. Der Rettungsdienst brachte die Frau zurück in das Klinikum.

Leer - Mutmaßlicher Kupferdieb gestellt

Leer - Am Montagnachmittag gegen 14:50 Uhr erhielten Polizeibeamte den Hinweis, dass ein Mann in der Annenstraße Kupferfallrohre in einen PKW lud. Als die Beamten am Einsatzort eintrafen, war der Mann zunächst nicht mehr zugegen. Kurze Zeit später kehrte er jedoch zu dem Fahrzeug zurück. In einer Befragung gab der 33-Jährige Leeraner zu, am Sonntag Kupferfallrohre an einem Haus in der Augustenstraße entwendet zu haben (s. Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 21.05.2019). Die im Kofferraum des PKW befindlichen Rohre, so der 33-Jährige, habe er allerdings nicht aus diesem Diebstahl erlangt. Es handele sich dabei um Rohre, die der 33-Jährige an seinem Haus abmontiert habe. Die Beamten stellten die Rohre zunächst sicher. Die Ermittler prüfen nun, ob der Tatverdächtige für weitere gleichgelagerte Diebstähle verantwortlich ist.

Leer - Versuchter Handtaschendiebstahl

Leer - Ein unbekannter Täter hat gestern Nachmittag gegen 16:00 Uhr versucht, einer Frau im Bahnhofsgebäude die Handtasche zu entwenden. Die Frau wartete gemeinsam mit ihrem Ehemann in der Bahnhofshalle, als der Täter die Handtasche der Frau ergriff, die über ihren Koffer abgelegt war. Eine aufmerksame Mitarbeiterin der Bäckerei stellte sich dem flüchtigen Täter in den Weg und konnte diesem die Handtasche entreißen, sodass dieser schließlich ohne Diebesgut die Flucht ergriff. Der Tatverdächtige soll mit einer blauen Jeans, einem blauen Kapuzenpullover und einer dunkelblauen Jacke bekleidet gewesen sein. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Moormerland - Verkehrsunfallflucht

Moormerland - Zu einer Verkehrsunfallflucht in der 3. Norderwieke kam es am Montag im Zeitraum zwischen 14:15 Uhr und 14:55 Uhr. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte mit seinem Fahrzeug einen VW up!, der am Straßenrand auf einem Grünstreifen abgestellt war. Der VW wurde nicht unerheblich am vorderen linken Kotflügel beschädigt. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Moormerland - Unfallbeteiligter gesucht

Moormerland - Zu einem Verkehrsunfall zwischen einer 18-jährigen Radfahrerin aus Moormerland und einer unbekannten PKW-Fahrerin kam es heute Morgen um kurz vor 08:00 Uhr in der Königsstraße. Die PKW-Fahrerin befuhr mit ihrem Fahrzeug die Scharhörnstraße und beabsichtigte, an deren Einmündung nach rechts in die Königsstraße einzubiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit der Radfahrerin, wobei diese stürzte. Die PKW-Fahrerin stoppte zunächst, um sich nach dem Wohlbefinden der Radfahrerin zu erkundigen. Weil die junge Frau unverletzt blieb, setzte die PKW-Fahrerin fort. Einen Personalaustausch veranlassten die beiden Unfallbeteiligten nicht. Im Nachgang des Vorfalls bemerkte die Radfahrerin, dass ihr Fahrrad am Hinterrad beschädigt und nicht mehr fahrbereit war. Angaben zur PKW-Fahrerin sowie deren Fahrzeug liegen zurzeit nicht vor. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-339

Polizeistation Filsum 04957-334

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-61751

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Christoph Kettwig
Telefon: 0491/97690-114
E-Mail: christoph.kettwig@polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden