Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für Montag, 06.08.2018

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall ++ Holzvertäfelung geriet in Brand ++ Smartphone und Bargeld entwendet ++ Saughäcksler gestohlen ++ Trickdiebstahl durch vermeintliche Wasserwerker ++

Leer/ BAB 28 - Verkehrsunfall

Leer/ BAB 28 - Zu einem Verkehrsunfall mit drei leichtverletzten Personen kam es Sonntagabend gegen 19:05 Uhr auf der A 28 in Fahrtrichtung Bottrop. Ein 47-jähriger Mann aus Grevenbroich fuhr mit seinem VW Touran an der Anschlussstelle Leer-Ost auf die A 28 in Richtung Bottrop. Aufgrund der eingerichteten Baustelle verfügt die Anschlussstelle derzeit über keinen Einfädelungsstreifen, sodass der 47-Jährige vor dem Auffahren auf die durchgehende Fahrbahn vor einem aufgestellten Stoppschild hätte anhalten müssen. Nach ersten Erkenntnissen missachtete der VW-Fahrer die Anordnung jedoch, sodass ein 28-jähriger Oldenburger, der mit einem LKW und mitgeführtem Anhänger die durchgehende Fahrbahn befuhr, zur Vermeidung einer seitlichen Kollision ein sofortiges Bremsmanöver einleitete. Ein nachfolgender 72-jähriger Emder wich mit seinem Mercedes CLS nach rechts aus, um ein Auffahren auf den LKW bzw. den Anhänger zu vermeiden. Dabei kam es allerdings zum Zusammenstoß mit dem VW Touran, der mittlerweile durch den Fahrer zum Stillstand gebracht worden war. Durch den Aufprall erlitten der 47-Jährige sowie der 72-Jährige und seine 70-jährige Ehefrau leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte die Leichtverletzten in ein örtliches Krankenhaus. Die unfallbeteiligten Fahrzeuge wiesen deutliche Schäden auf und mussten durch einen Abschleppdienst geborgen werden.

Detern - Holzvertäfelung geriet in Brand

Detern - Nachdem ein Anwohner am Sonntag auf seinem Grundstück in der Barger Straße Arbeiten mit einem Gasbrenner durchgeführt hatte, hängte er das Arbeitsgerät an eine Terrassenwand mit Holzvertäfelung. Nach ersten Erkenntnissen war der Brenner noch so aufgeheizt, dass die Hitze zu einer Entzündung der Holzvertäfelung führte. Gegen 22:45 Uhr wurden Einsatzkräfte der Feuerwehr und Beamte der Polizei alarmiert und rückten in die Barger Straße aus. Der Anwohner führte bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte eigenständig Löscharbeiten durch. Der Feuerwehr gelang das Ablöschen der Holzwand, sodass ein ausgedehnter Schaden verhindert werden konnte. Es entstand lediglich ein leichter Schaden in unbekannter Höhe an der Holzvertäfelung. Zu Personenschäden kam es bei diesem Vorfall nicht.

Emden - Smartphone und Bargeld entwendet

Emden - Zu einem Überfall auf einen 27-jährigen Emder kam es am frühen Sonntagmorgen in der Zeit zwischen 04:30 Uhr und 05:00 Uhr. Der Emder befand sich nach einer Hochzeitsfeier auf dem Nachhauseweg, als er in der Nordertorstraße in Höhe einer dortigen Tanzschule von einer ihm unbekannten Person in ein Gespräch verwickelt wurde. Während des Gespräches erschienen drei weitere, dem Emder unbekannte Personen. Sodann holte eine Person ein Messer hervor und bedrohte den 27-Jährigen damit. Die übrigen Personen tasteten den jungen Mann ab und entwendeten schließlich dessen Smartphone, Samsung Galaxy S8, sowie dessen Geldbörse samt Ausweisdokumenten und einer Bargeldsumme im zweistelligen Bereich. Nachdem die Täter die Gegenstände erbeutet hatten, flüchteten sie in unbekannte Richtung. Nach ersten Erkenntnissen werden die vier Tatverdächtigen wie folgt beschrieben:

   - männlich
   - im Alter zwischen 20 und 30 Jahre
   - südländisches Erscheinungsbild
   - alle Personen zwischen 170 cm und 175 cm groß 

Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Jemgum - Saughäcksler gestohlen

Jemgum - Zum Diebstahl eines Saughäckslers der Marke Stihl, Modell SH 86, kam es vergangenen Donnerstag in der Zeit zwischen 12:30 Uhr und 12:50 Uhr auf dem Friedhof in der Ditzumer Hofstraße. Ein Friedhofsgärtner legte das Gerät gegen 12:30 Uhr zusammen mit anderen Geräten unter einer Hecke ab und widmete sich zwischenzeitlich anderen Aufgaben. Als er 20 Minuten später wiederkehrte, musste er den Diebstahl des Saughäckslers feststellen. Hinweise zum Täter liegen nicht vor. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Emden - Verkehrsunfall

Emden - Zu einem Verkehrsunfall beim Abbiegen kam es heute Morgen gegen 07:45 Uhr auf der Rysumer Landstraße. Ein 55-jähriger Auricher war mit einem Volvo auf der Rysumer Landstraße in Richtung Rysum unterwegs und wollte in diesem Verlauf nach links in die Knockster Straße abbiegen. Dabei übersah der Auricher den entgegenkommenden VW Golf eines 24-jährigen Mannes aus der Krummhörn. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei der Golf von der Fahrbahn in einen Graben geschleudert wurde. Der 24-Jährige erlitt dabei leichte Verletzungen. Eine medizinische Betreuung durch den Rettungsdienst war jedoch nicht erforderlich. An beiden beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden. Der Golf musste durch einen Abschleppdienst aus dem Graben geborgen werden.

Emden - Trickdiebstahl durch vermeintliche Wasserwerker

Emden - Vermeintliche Wasserwerker enttarnten sich in der letzten Woche als dreiste Diebe. Am vergangenen Freitagmittag, ca. 12:00 Uhr, klingelten zwei Männer an einer Wohnung eines Ehepaares in der Elbinger Straße. Sie gaben sich als Mitarbeiter der Stadtwerke Emden aus und waren auch entsprechend gekleidet. Die Männer gaben in ihrer geschickten Gesprächsführung gegenüber dem Ehepaar an, ihre Wasserleitungen wären mit Keimen belastet und müssten überprüft werden. Das Ehepaar lies die vermeintlichen Wasserwerker in die Wohnung. Während einer der Täter mit dem Hausbewohner in den Keller ging, begab sich der andere Täter mit dessen Ehefrau in das Obergeschoss. Den Eheleuten wurden durch die Täter Messgeräte ausgehändigt, mit denen sie eigenständig eine angebliche Keimbelastungszahl messen sollten. Möglicherweise nutzen die beiden Täter diese Situation als Ablenkungsmanöver, sodass eine dritte Person das Haus betreten und nach Diebesgut durchsuchen konnte. Das Ehepaar stellte nämlich am Samstag fest, dass aus einem Sekretär im Erdgeschoss Bargeld und Schmuck entwendet worden war. Nach ersten Erkenntnissen können die Täter, die an der Haustür klingelten, wie folgt beschrieben werden:

Erster Täter:

   - ca. 30 Jahre alt
   - ca. 185 cm groß
   - auffällig korpulent
   - blonde Haare
   - gepflegtes Erscheinungsbild
   - bekleidet mit blauweiß kariertem Hemd, dunkler Hose sowie mit 
     blauer Weste mit dem Schriftzug "Stadtwerke Emden" auf der 
     Brusthöhe 

Zweiter Täter:

   - kleiner als der erste Täter
   - ca. 50 Jahre alt
   - kurze graue Haare
   - bekleidet mit weißen Socken in hellen Schuhen sowie einer 
     Schirmmütze, die tief in das Gesicht gezogen war 

Beide Täter haben ersten Erkenntnissen zufolge in gebrochenem Deutsch und mit osteuropäischem Akzent gesprochen. Zeugen oder Hinweisgeber zu diesem Vorfall werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten. In diesem Zusammenhang appelliert die Polizei an Bürgerinnen und Bürger, besondere Vorsicht walten zu lassen. Täter gehen in solchen Fällen des Trickdiebstahls äußert geschickt vor. Sie geben sich oftmals als Handwerker (Wasserwerker, Elektriker etc.) aus, um so mit einem Vorwand die Wohnung betreten zu können. Meist sind die Täter dabei von ihrem äußerlichen Erscheinen her nicht von echten Handwerkern zu unterscheiden. Handwerker kommen in der Regel jedoch nicht unangekündigt. Bürgerinnen und Bürger sollten sich immer eine Auftragsbestätigung vorzeigen lassen. Fremde Personen sollten niemals in die Wohnung hereingelassen werden. Bei Zweifeln sollten Nachbarn oder Familienangehörige hinzugerufen werden. Zudem kann auch ein Anruf bei der den Auftrag gebenden Firma zur Aufklärung verhelfen.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-339

Polizeistation Filsum 04957-334

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-61751

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Westoverledingen 04955-93539

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Christoph Kettwig
Telefon: 0491/97690-114
E-Mail: christoph.kettwig@polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: