Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-DN: Öffentlichkeitsfahndung nach räuberischem Diebstahl

Jülich (ots) - Am Montag, dem 07.01.2019, kam es gegen 16:00 Uhr in einem Drogeriemarkt zu einem räuberischen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Leer/Emden

30.06.2018 – 11:56

Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für Samstag, 30.06.2018

Leer (ots)

++ Fahrrad gewaltsam entwendet ++ Unfallflucht auf Autobahn 31 ++ Einbruch in Einfamilienhaus ++ Unfall mit schwerverletzter Person ++ Blockhütten aufgebrochen ++ Junge Frau attackiert ++

Leer- Fahrrad gewaltsam entwendet - In der vergangenen Nacht von Freitag auf den heutigen Samstag gegen 00:15 Uhr kam es in der Großen Roßbergstraße zu einem Raubdelikt. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war ein 39 jähriger Leeraner mit seinem Damenhollandrad auf dem Nachhauseweg. Dort angekommen wurde er noch im Bereich der Eingangstür von zwei derzeit unbekannten Männern geschlagen und mit Pfefferspray attackiert. Im Verlauf dieser Handlung raubten die Täter dem Opfer die Geldbörse mit einer geringen Summe Bargeld aus der Hosentasche und nahmen auch das Damenhollandrad mit. Das Opfer konnte in seine Wohnung flüchten und von dort die Polizei alarmieren. Durch das Pfefferspray wurde der Leeraner leicht verletzt. Die Polizei nahm vor Ort die Ermittlungen auf und führte auch eine Spurensuche durch. Eine Raumfahndung nach den flüchtigen Tätern verlief ohne Erfolg. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme gebeten.

Leer- Unfallflucht auf Autobahn 31- Am gestrigen Freitagnachmittag gegen 15:55 Uhr kam es nach Angaben der Autobahnpolizei Leer zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Verkehrsunfallflucht. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr eine 23 jährige Frau aus Schwerinsdorf mit ihrem Pkw VW die BAB 31 aus Richtung Emden kommend und fädelte sich im Bereich vom Autobahndreieck auf die Fahrspur in Richtung Süden, in den zähfließenden Verkehr der BAB 31, ein. Nach Angaben der jungen Frau näherte sich aus dem rückwärtigen Bereich und bereits auf der BAB 31 fahrend, eine Sattelzugmaschine mit Auflieger, dem VW Polo. Mit nicht geringer Geschwindigkeit fuhr dieser LKW auf den VW auf und verursachte Sachschaden an der hinteren Stoßstange. Als die junge VW Fahrerin mit ihren Pkw auf dem rechten Seitenstreifen anhielt, fuhr der Lkw mit Auflieger weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zum verursachenden Lkw ist lediglich bekannt, dass es sich um eine weiße Zugmaschine mit weißem Auflieger handelte. Der Auflieger verfügte über eine rote wellenförmige Aufschrift. Die junge Frau aus Schwerinsdorf kam mit dem Schrecken davon. Am VW Polo entstand ein geschätzter Schaden von 1000 Euro. Zeugen und Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme gebeten.

Rhauderfehn - Einbruch in Einfamilienhaus - Am gestrigen frühen Freitagabend in der Zeit von 18 Uhr bis 18.30 Uhr kam es in der Fritz-Reuter Straße in Rhauderfehn zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus. Ein derzeit unbekannter Täter nutzte die kurzzeitige Abwesenheit des Eigentümers aus und beschädigte zunächst eine Terrassentür, um sich Zutritt zu verschaffen. Im weiteren Verlauf suchte der Täter im Haus nach Bargeld und Wertgegenständen. Zum Diebesgut und der Schadenshöhe liegen derzeit noch keine Angaben vor. Nach einer umfangreichen Spurensuche wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme gebeten.

Borkum- Unfall mit schwerverletzter Person - Heute morgen gegen 08:30 Uhr kam es auf der Reedestraße zu einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr. Nach Unfallermittlungen der Polizeistation befuhr eine 53 jährige Borkumerin mit ihrem VW Polo die Reedestraße in Richtung Zentrum. Zeitgleich befuhr ein 32 jähriger Borkumer mit einem VW Bus die Straße in entgegengesetzter Richtung. Vermutlich aus Aufmerksamkeit kam der junge Borkumer zu sehr in die Fahrbahnmitte und kollidierte mit dem VW Polo, der nach etwa 50 Metern rechts in einem Gebüsch zum Stillstand kam. Bei der Kollision wurde die Borkumerin schwer, jedoch nicht lebensgefährlich verletzt. Ein Rettungshubschrauber flog die Verletzte auf das Festland. Der junge VW Bus Fahrer wurde leicht verletzt und vorsorglich in das Inselkrankenhaus gefahren. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Ein Abschleppunternehmen wurde hinzugerufen. Neben der Polizei war auch der Rettungsdienst und die Feuerwehr Borkum im Einsatz.

Emden - Blockhütten aufgebrochen - In der Nacht vom Donnerstag auf Freitag wurden auf einem Grundstück in der Ludwig- UhlandStraße zwei Gartenblockhütten aufgebrochen. Nach der gewaltsamen Öffnung der verschlossenen Tür zu einer Blockhütte sowie von einem verschlossenen Fenster bei der anderen Blockhütte entwendete ein derzeit unbekannter Täter diverse alkoholische Getränke, Limonaden und 27 Armbanduhren, welche den Innenraum einer Blockhütte verschönerten. Nach Auskunft des Eigentümer entstand ein derzeitiger Gesamtschaden von 1000 Euro. Durch die Polizei erfolgte eine Spurensuche und ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Emden - Junge Frau attackiert- Bereits in der Nacht vom 15.06.18 auf den 16.06.2018 gegen etwa 01:00 Uhr kam es in Emden, in Höhe vom kleinen Wald am Burgplatz zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einer 22 jährigen Frau aus Emden und vermutlich vier bis fünf jungen Männern. Das Opfer erklärte gegenüber der Polizei, dass die Männer im geschätzten Alter von etwa 25- 30 Jahren waren. Das Erscheinungsbild der Männer zeigte einen etwas dunkleren Teint der Haut sowie dunkle Haare. Die junge Frau wurde bei dem Vorfall leicht verletzt. Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme gebeten.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter: Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-29

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Dienstschichtleiter, i.A. Dirksen,PHK
Telefon: 0491-97690 212
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell