Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Leer/Emden

11.04.2018 – 17:31

Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: ++Lkw-Brand++ Falsche Ladungssicherung++ Verkehrsunfallfluchten++ Zeugen gesucht++

POL-LER: ++Lkw-Brand++ Falsche Ladungssicherung++ Verkehrsunfallfluchten++ Zeugen gesucht++
  • Bild-Infos
  • Download

PI Leer/Emden (ots)

A31 - Lkw-Brand (Bildmaterial) A31 - Am heutigen Mittwoch geriet ein Autotransporter, der von einem 53-jährigen Wildeshausener gefahren wurde und auf dem Weg nach Bremerhaven war, gegen 13:45 Uhr auf der Autobahn 31 zwischen den Anschlussstellen Bunde und Jemgum in Fahrtrichtung Oldenburg in Brand. Der Fahrer bemerkte das Feuer bzw. die Rauchentwicklung bereits während der Fahrt und alarmierte die Feuerwehr. Er konnte die Autobahn jedoch nicht mehr verlassen und stellte das Fahrzeug auf dem Seitenstreifen ab. Der Brand wurde durch die umliegenden Feuerwehren gelöscht. Durch das Feuer wurden fünf der sechs geladenen Pkw sowie der Anhänger stark beschädigt. Nach polizeilicher Schätzung beträgt der Schaden ca. 120.000 Euro. Auf Grund der starken Rauchentwicklung musste die Autobahn 31 sowie die Autobahnauffahrt Jemgum in Fahrtrichtung Bottrop ab dem Emstunnel gesperrt werden. In Fahrtrichtung Oldenburg wurde der Verkehr ab der Anschlussstelle Weener/Bunde über die Bundesstraße 436 in Richtung Leer abgeleitet. Die Fahrtrichtung Bottrop wurde gegen 15:00 Uhr wieder freigegeben. Die Richtungsdauer Oldenburg wird voraussichtlich bis etwa 20:00 Uhr auf Grund der erforderlichen Bergungsarbeiten gesperrt bleiben. Folglich kommt es auf der B436 weiterhin zu Verkehrsbehinderungen. Die Polizei informiert auf Twitter (@Polizei_LER_EMD) über die aktuelle Lage.

A31/Leer - Falsche Ladungssicherung (Bildmaterial) A31/Leer - Am Dienstag kontrollierten Beamte der Autobahnpolizei auf der Autobahn 31 in Höhe der Anschlussstelle Leer-West gegen 15:10 Uhr einen Lkw mit offener Ladefläche, der von einem 35-jährigen Niederländer gefahren wurde. Der Mann transportierte auf der Ladefläche einen Pkw Ford (Kastenwagen), welcher völlig unzureichend gesichert war und ab der Hinterachse über die Ladefläche hinausragte. Zudem hielt der Fahrer nur unzureichenden Abstand zum Vorausfahrenden ein. Die Weiterfahrt wurde bis zur ordnungsgemäßen Nachsicherung untersagt. Den Mann erwartet nun ein Bußgeldverfahren.

Emden - Verkehrsunfallflucht Emden - Wie der Polizei erst jetzt mitgeteilt wurde kam es in der Ysaak-Brons-Straße bereits im Zeitraum vom 19.03.; 19:00 Uhr bis 20.03.; 05:00 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht. Hierbei wurde ein VW Tiguan an der hinteren linken Felge beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt in Richtung Hafenhaus. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Leer - Zeugen gesucht Leer - Am frühen Ostermontag wurde eine 20-jährige Emderin gegen 02:45 Uhr auf dem Parkplatz einer Diskothek am Windelkampsweg von einem bislang unbekannten Mann belästigt. Der Vorfall soll sich im Bereich eines Holzzaunes (Ausgangsbereich in Richtung Parkplatz bzw. Taxenwarteplatz) zugetragen haben. Der Mann, der sich vor der Tat in der Diskothek aufgehalten hat, entfernte sich auf Grund der Schreie der Frau in unbekannte Richtung. Er wird wie folgt beschrieben: Ca. 25 Jahre alt, ca. 1,75m groß, südländische Erscheinung, dunkle Haare, 3-Tage-Bart. Er war unter anderem mit einem grün/blau-karierten Hemd bekleidet. Zur Klärung des Vorfalls bittet die Polizei Zeugen und Hinweisgeber um Kontaktaufnahme.

Leer - Verkehrsunfallflucht Leer - Am Dienstag kam es im Burfehner Weg in der Zeit zwischen 09:40 Uhr und 12:10 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht. Hierbei wurde ein dort geparkter Seat mit OL-Städtekennung vermutlich beim Ein- bzw. Ausparken an der hinteren Stoßstange beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Pressestelle
Christian Groeneveld
Telefon: 0491/97690-104
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden