Symbolbild Feuerwehr Mülheim an der Ruhr

FW-MH: Kind in Notlage #fwmh

Mülheim an der Ruhr (ots) - Am heutigen Montag, den 23.07.2018 gegen 11 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr ...

Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für Dienstag, 13.02.2018

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfälle ++

BAB 31/ Moormerland - Verkehrsunfall

BAB 31/ Moormerland - Am Montagvormittag kam es gegen 09:20 Uhr auf der BAB 31, Fahrtrichtung Emden, in Höhe der Anschlussstelle Veenhusen zu einem Verkehrsunfall. Eine 44-jährige Frau aus Hesel geriet infolge nicht angepasster Geschwindigkeit mit ihrem PKW BMW auf schneeglatter Fahrbahn ins Rutschen, prallte gegen die Schutzplanke und kam schließlich auf dem Seitenstreifen zum Stehen.

Leer - Auffahrunfall mit leichtverletzter Person

Leer - Am Montag, 13:32 Uhr, kam es auf der Papenburger Straße (B70) zu einem Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person. Eine 51-jährige Frau aus Leer befuhr mit ihrem PKW VW Caddy die Papenburger Straße in Richtung Leer. Aufgrund eines langsam vorausfahrenden Arbeitsfahrzeuges bremste die Leeranerin ab. Ein nachfolgender 48-jähriger Mann aus Minden erkannte die Situation zu spät und fuhr mit seinem Ford Transit auf die Vorausfahrende auf. Bei einem noch eingeleiteten Ausweichversuch überfuhr der 48-Jährige ein am Fahrbahnrand befindliches Verkehrsschild. Die Leeranerin zog sich leichte Verletzungen zu und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Zudem entstand Sachschaden an beiden Fahrzeugen. Der PKW der 51-Jährigen war nicht mehr fahrbereit und musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden.

Moormerland - Verkehrsunfall mit Radfahrerin

Moormerland - Am Montagnachmittag um 15:00 Uhr befuhr ein 13-jähriges Mädchen aus Hesel mit ihrem Fahrrad den für Radfahrer freigegebenen Gehweg der Königsstraße aus Richtung Veenhusen in Richtung Osterstraße. Ein 18-jähriger Mann aus Moormerland befuhr mit seinem PKW VW Polo die Königstraße in selbige Richtung. In Höhe der Hausnummer 100 wechselte das Mädchen zum Queren der Königstraße auf die Fahrbahn, ohne auf den fließenden Verkehr zu achten. Es kam zum Zusammenstoß zwischen den beiden Verkehrsteilnehmern, wobei sich das Mädchen leichte Verletzungen zuzog. Am PKW sowie am Fahrrad entstand zudem Sachschaden. Die eingesetzten Polizeibeamten übergaben die 13-Jährige in die Obhut der Eltern.

Leer - Unfallbeteiligte gesucht

Leer - Am 05.02. kam es zwischen 15:00 Uhr und 16:00 Uhr auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Ringstraße zu einem Verkehrsunfall. Eine 85-jährige Fußgängerin aus Leer benutzte zunächst den Fußgängerweg des Parkplatzes. Als die Leeranerin auf einen Fußgängerüberweg wechselte, erkannte eine PKW-Fahrerin die Situation zu spät und stieß mit der Fußgängerin zusammen. Diese stürzte und zog sich Prellungen zu. Die Unfallverursacherin hielt an und kümmerte sich um die gestürzte Frau. Nach einem Gespräch hinterließ die 85-Jährige bei der Verursacherin lediglich eine Telefonnummer. Ein weiterer Personalienaustausch fand nicht statt. Bislang ist es jedoch zu keiner Kontaktaufnahme durch die Verursacherin gekommen. Personen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Rhauderfehn - Auffahrunfall mit leichtverletzter Person

Rhauderfehn - Am heutigen Tage kam es um 12:05 Uhr auf der Schwarzmoorstraße zu einem Verkehrsunfall. Eine 40-jährige Frau aus Ostrhauderfehn befuhr mit ihrem PKW Opel die Schwarzmoorstraße aus Richtung Collinghorst in Richtung Westrhauderfehn. Während die Frau abbremste, um nach links in die Straße Am Landwehrgraben abzubiegen, erkannte ein nachfolgender 31-jähriger Wiefelsteder die Situation zu spät und fuhr mit seinem Daimler Sprinter auf die Vorausfahrende auf. Die 40-Jährige erlitt leichte Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Opel wurde durch den Zusammenstoß komplett, der Daimler zum Teil, in einen anliegenden Graben geschleudert. Wegen auslaufender Betriebsstoffe war neben den Ortsfeuerwehren Collinghorst und Rhauderfehn auch ein Vertreter der Unteren Wasserbehörde des Landkreises Leer vor Ort. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten jeweils durch einen Abschleppdienst geborgen werden.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Christoph Kettwig
Telefon: 0491/97690-114
E-Mail: christoph.kettwig@polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: