Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für Montag, 12.02.2018

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfallflucht ++ Außenspiegel beschädigt ++ Gartenlaube aufgehebelt ++ Körperverletzung ++ Radfahrer angefahren ++ Festnahme ++

Ostrhauderfehn - Verkehrsunfallflucht

Ostrhauderfehn - Bereits am vergangenen Dienstag, 06.02.2018, kam es zwischen 07:30 Uhr und 16:50 Uhr auf einem Parkplatz in der Straße Im Gewerbegebiet zu einer Verkehrsunfallflucht. Der Geschädigte stellte nach Rückkehr zu seinem PKW Toyota frische Beschädigungen an diesem fest. Hinweisgeber oder Zeugen werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Leer - Außenspiegel beschädigt

Leer - Im Zeitraum zwischen dem 09.02., 14:00 Uhr und dem 10.02., 14:00 Uhr kam es im Logaer Weg durch einen unbekannten Täter zu einer Sachbeschädigung an einem PKW VW Passat, der auf einem Parkstreifen geparkt war. Der Geschädigte stellte nach Rückkehr zu seinem Fahrzeug Beschädigungen am linken Außenspiegel fest. Hinweisgeber oder Zeugen werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Emden - Gartenlaube aufgehebelt

Emden - Im Zeitraum zwischen dem 10.02., 22:00 Uhr und dem 11.02., 06:30 Uhr betrat ein unbekannter Täter ein Grundstück in der Geibelstraße und verschaffte sich durch Aufhebeln Zutritt zu einer Gartenlaube. Aus dieser entwendete der Täter ein Elektrofahrrad. Hinweisgeber oder Zeugen werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Emden - Körperverletzung

Emden - Am frühen Sonntagmorgen kam es gegen kurz vor 06:00 Uhr an einer Bushaltestelle in der Neutorstraße zu einer Körperverletzung. Nach einer vorausgegangenen verbalen Streitigkeit zwischen zwei Personengruppen griff ein 25-jähriger Emder, der einer der Gruppen angehörte, zwei Männer der anderen Personengruppe an. Der 25-Jährige schlug dabei einem 27-jährigen sowie einem 24-jährigen Mann, beide ebenfalls Emder, gegen den Kopf. Die Personengruppe um den Täter entfernte sich nach der Auseinandersetzung zunächst von der Örtlichkeit, konnte jedoch im Rahmen einer Nahbereichsfahndung durch alarmierte Polizeibeamte angetroffen werden. Der 25-jährige Mann muss sich nun wegen einer Körperverletzung strafrechtlich verantworten. Die beiden Opfer erlitten leichte Verletzungen und wollten sich eigenverantwortlich in medizinische Behandlung begeben.

Emden - Radfahrer angefahren

Emden - Am heutigen Morgen kam es um 09:56 Uhr auf der Auricher Straße in Höhe der Schützenstraße zu einem Verkehrsunfall mit einem leichtverletzten Radfahrer. Eine 65-jährige Frau aus Hinte befuhr mit ihrem PKW Mercedes die Auricher Straße in Richtung Innenstadt. In Höhe der Schützenstraße übersah sie einen 82-jährigen Fahrradfahrer aus Emden, der gerade im Begriff war, die Auricher Straße an einer Ampelanlage zu überqueren. Es kam zum Zusammenstoß, wodurch bedingt der 82-Jährige stürzte und leichte Verletzungen erlitt. Ein Rettungswagen brachte den Mann in ein Krankenhaus. Am Fahrzeug der Unfallverursacherin entstand leichter Sachschaden.

Weener - Festnahme

Weener - Ein 27-jähriger Strafgefangener war am 02.02. nach einem genehmigten Ausgang nicht zurück in die Haftanstalt gekehrt. Der Mann verbüßt derzeit in der JVA Meppen eine Haftstrafe wegen gefährlicher Körperverletzung, die voraussichtlich im April diesen Jahres abgesessen sein wird. Im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen konnte der Mann am 08.02. um 13:35 Uhr im Stadtgebiet von Weener durch Polizeibeamte angetroffen, festgenommen und schließlich wieder der JVA Meppen zugeführt werden. Bei der Personendurchsuchung des 27-Jährigen fanden die Beamten 64 Gramm Haschisch, sodass dieser sich nunmehr wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzes verantworten muss.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Christoph Kettwig
Telefon: 0491/97690-114
E-Mail: christoph.kettwig@polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: