Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Leer/Emden
Keine Meldung von Polizeiinspektion Leer/Emden mehr verpassen.

01.09.2017 – 13:33

Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: ++Betrugsversuche am Telefon++

PI Leer/Emden (ots)

In den vergangenen Tagen hat es vermehrt Anrufe von falschen Polizeibeamten bei Bürgern aus dem Landkreis Leer sowie der Stadt Emden gegeben. Die Anrufer gaben sich als Polizeibeamte aus und fragten die Bürger nach Geld, Schmuck und anderen Wertgegenständen aus. Auch behaupten sie, dass in der Nähe des Angerufenen "gerade eben" zu Festnahmen von Straftätern gekommen sei und, dass bei diesen z.B. die Anschrift der Angerufenen aufgefunden worden sei. Um ihre Glaubhaftigkeit zu erhöhen, erschien auf dem Telefondisplay der Angerufenen die angebliche Polizei-Telefonnummer "0491-110". Die Polizei weist daher darauf hin, dass die verwendete Rufnummer mit technischen Hilfsmitteln generiert wird und keine Rufnummer der Polizei ist. Des Weiteren sollte man gegenüber Fremden keine Angaben über Wertgegenstände machen, die sich im Haus oder der Wohnung befinden. In anderen Fällen kam es zum sog. Enkeltrick. Hierbei wurden angebliche Notlagen von Familienangehörigen gegenüber den meist älteren Angerufenen vorgetäuscht. Hierdurch wollte man erreichen, dass größere Geldsummen aus Hilfsbereitschaft zur Verfügung gestellt werden. Nach bisherigem Kenntnisstand ist es in keinem der Fälle zu einem Schaden gekommen. Die Polizei warnt daher vor derartigen Anrufen und bittet auch um Sensibilisierung von älteren Mitbürgern.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Pressestelle
Christian Groeneveld
Telefon: 0491/97690-104
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden