Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemeldung vom 20.07.2017 - Nachtrag - ++ Lkw verliert Ladung durch Verkehrsunfall ++

PI Leer/Emden (ots) - Emden - Lkw verliert Ladung durch Verkehrsunfall

Emden - Am 20.07.2017, gegen 15:05 Uhr, kam es auf der Auricher Straße in Emden zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde und ein unfallbeteiligter Lkw ein 9 Tonnen schweres Ladungsteil verlor. Zur Unfallzeit befuhr der Lkw mitsamt einem Auflieger, auf dem sich das Ladungsteil befand, die Auricher Straße auf der linken von zwei möglichen Spuren in Richtung Innenstadt. Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr zu diesem Zeitpunkt eine 75-jährige Frau aus Hinte mit einem Pkw die rechte der beiden Fahrspuren, unmittelbar neben dem Lkw. Der 41-jährige Lkw-Fahrer aus Esens übersah nach aktuellen Erkenntnissen bei einem Spurwechsel vom linken auf den rechten Fahrstreifen den neben sich befindlichen Pkw, sodass es zu einem Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam.

Durch den Zusammenstoß wurde der Pkw von der rechten Spur auf die Gegenfahrspur geschoben und kam hier zum Stehen. Der Lkw verlor durch die Kollision der beiden Fahrzeuge sowie durch das weitere Abbremsen das 9 Tonnen schwere Ladungsteil, welches teilweise vom Auflieger auf den neben der Straße befindlichen Gehweg rutschte. Dadurch wurden auch Gehwegplatten beschädigt. Die 75-jährige Frau aus Hinte wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt und durch den alarmierten Rettungsdienst zur weiteren ärztlichen Behandlung in das Emder Klinikum gebracht. An ihrem Fahrzeug entstand Sachschaden, sodass der Pkw abgeschleppt werden musste. Kurz nach dem Unfallgeschehen musste die Auricher Straße kurzzeitig vollständig gesperrt werden, um erste Rettungs- und Bergungsmaßnahmen zu ermöglichen. Aktuell wird der Verkehr einseitig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Es kam und kommt jedoch noch zu Verkehrsbehinderungen. Die 9 Tonnen schwere Ladung wurde mittels eines Krans geborgen. Der 41-jährige Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Zu einer Gesamtschadenssumme können derzeit noch keine Aussagen getroffen werden. Die Polizei Emden nahm umfangreiche Ermittlungen zum Unfallhergang sowie zur Unfallursache auf. Diese dauern derzeit noch an. Die Polizei Emden bittet unter der Telefonnummer 04921/891-215 zudem Zeugen des Vorfalls um Mithilfe.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Lars Zengler
Telefon: 0491/97690-114
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: