Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Aurich und der Polizeiinspektion Leer/Emden

PI Leer/Emden (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Aurich und der Polizeiinspektion Leer/Emden

Emden - Erfolgreiche Kontrolle eines 21-jährigen Emders Emden - Am Sonntag, gegen 20:15 Uhr, stellten Beamte der Polizeiinspektion Leer/Emden ein nicht zugelassenes Motorrad im Bereich der Wilhelm-Leuschner-Straße fest. Noch bevor dem Fahrer Anhaltesignale gegeben werden konnten, flüchtete er mit einer deutlich überhöhten Geschwindigkeit. Er setzte seine Flucht über einen Fuß-/Radweg fort, sodass die Verfolgung abgebrochen werden musste. Im Rahmen der Nachsuche, an der sich auch eine Funkstreifenwagenbesatzung des Zolls beteiligte, konnte das Krad im Bereich der Hachstraße parkend aufgefunden werden. Am angebrachten Kennzeichen befanden sich weder Zulassungssiegel noch TÜV-Stempel. In unmittelbarer Nähe zum Fundort des Motorrades wurde ein 21-jähriger Emder angetroffen. Im Rahmen der Befragung gab der Mann an, dass er Marihuana in seiner Wohnung lagern würde. Eine Durchsuchung der Wohnung wurde durch die Kräfte der Polizeiinspektion Leer/Emden und des Zollamtes durchgeführt. Insgesamt wurden circa 300 Gramm Marihuana aufgefunden und beschlagnahmt. Zudem räumte er ein, dass er mit dem Krad unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gefahren sei. Eine Blutentnahme musste veranlasst werden. Weiterhin musste ein Strafverfahren gegen den Mann eingeleitet werden, weil er ohne Fahrerlaubnis unterwegs war.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Sina Butke
Telefon: 0491/97690-114
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: