Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemeldung vom 16.07.2017 ++ Einbruch in landwirtschaftliches Anwesen ++ Sachbeschädigung ++ Trunkenheit im Verkehr ++ Verkehrsunfälle ++

Polizeiinspektion Leer/Emden (ots) - Einbruch

Uplengen - In der Zeit vom 08.07.2017 bis zum 15.07.2017 drangen bislang unbekannte Täter gewaltsam in ein landwirtschaftliches Gebäude in der Straße "Zum Lengener Meer" ein und durchsuchten die Räumlichkeiten. Es wurden diverse Gegenstände entwendet. Der Gesamtschaden wird zur Zeit auf ca. 500 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Sachbeschädigung

Leer - In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden in der Deichstraße auf dem Außengelände einer Firma ein Teppich sowie ein Blumentopf beschädigt. Personen, die Angaben zur Sachbeschädigung machen können, werden um Kontaktaufnahme gebeten.

Trunkenheit im Verkehr

Ostrhauderfehn - In der Nacht zum Sonntag wurden Beamte der PSt Rhauderfehn auf zwei Kleinkrafträder aufmerksam, die die 1. Südwieke befuhren. Im Rahmen der Kontrolle stellten die Beamten sowohl bei der 22-jährigen Rollerfahrerin als auch bei dem 25-jährigen Rollerfahrer eine Alkoholbeeinflussung fest. Ein Atemalkoholtest ergab bei der Rollerfahrerin 1,21 Promille und bei dem Rollerfahrer 1,00 Promille. Bei der 22-jährigen Rhauderfehnerin wurde eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Gegen den 25-jährigen Rhauderfehner wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Verkehrsunfälle

Rhauderfehn - In der Zeit von Freitag, 20:00 Uhr, bis Samstag, 10:00 Uhr, kam auf der Landesstraße ein bislang unbekanntes Fahrzeug in einer Rechtskurve aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und beschädigte mehrere Verkehrsschilder. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die Beschädigung zu kümmern. Aufgrund der Unfallspuren handelt es sich bei dem verursachenden Fahrzeug vermutlich um einen Transporter der Marke VW. Personen, die Angaben zu dem Unfallverursacher bzw. zu dem Fahrzeug machen können, werden um Kontaktaufnahme gebeten.

Emden - In der Nacht zum Sonntag kam es gegen 03:05 Uhr in dem Liekeweg zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein 24-Jähriger befuhr mit seinem Pkw VW von der Petkumer Straße aus kommend den Liekeweg. Als das Fahrzeug den Einmündungsbereich zur Platanenstraße fast überquert hatte, näherte sich aus der Platanenstraße ein Pkw mit überhöhter Geschwindigkeit dem Einmündungsbereich und bog nach rechts auf die Platanenstraße ab. Dabei stieß der Pkw leicht gegen den hinteren Stoßfänger des Pkw VW. Im Anschluss fuhr der Verursacher mit überhöhter Geschwindigkeit vom Liekeweg in die Buchenstraße. In der Buchenstraße überfährt der Verursacher ein Absperrpfosten und flieht in unbekannte Richtung weiter. Zu dem verursachenden Fahrzeug können keine weiteren Angaben gemacht werden. Das Fahrzeug dürfte im Frontbereich Beschädigungen aufweisen. Der Fahrer und der Beifahrer des VW blieben unverletzt. Personen, die Angaben zu dem Unfallverursacher bzw. zu dem Fahrzeug machen können, werden um Kontaktaufnahme gebeten.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Dienstschichtleiter
Telefon: 0491-97690 215
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: