Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Brand in einem Einfamilienhaus

Leer (ots) - ++ Brand in einem Einfamilienhaus ++

Am 06.07.2017, gegen 16:30 Uhr, geriet in einem Einfamilienhaus in der Christine-Charlottenstraße in Warsingsfehn ein Topf in Brand. Das im Haus befindliche Ehepaar (m/59 Jahre und w/55 Jahre) versuchte vergeblich, das Feuer mit eigenen Mitteln zu löschen. Dieses griff schließlich auf die über dem Herd befindliche Dunstabzugshaube über und von dort auf den gesamten Küchenbereich. Das Ehepaar konnte sich selbstständig ins Freie retten und über Notruf die Einsatzkräfte alarmieren. Die Feuerwehren aus Warsingsfehn und Neermoor waren mit 35 Kameraden und vier Löschfahrzeugen im Einsatz und konnten das Feuer unter Kontrolle bringen. Die Frau erlitt bei den eigenen Löschversuchen Brandverletzungen am Fuß und wollte sich nach Erstversorgung durch Kräfte des ebenfalls vor Ort befindlichen RTW selbstständig in ein örtliches Krankenhaus begeben. Der entstandene Sachschaden wird aktuell auf ca. 20.000,- Euro geschätzt.

i.A. Karsjens, PHK

Rückfragen bitte an:
Karsjens, DSL
Polizeiinspektion Leer/Emden
Dienstschichtleiter
Telefon: 0491-97690 212
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: