Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Leer/Emden

11.05.2017 – 11:47

Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: ++ Kontrolltag "Alkohol und Drogen im Straßenverkehr" ++

POL-LER: ++ Kontrolltag "Alkohol und Drogen im Straßenverkehr" ++
  • Bild-Infos
  • Download

PI Leer/Emden (ots)

Am Mittwoch fanden im Bereich der Polizeiinspektion Leer/Emden Verkehrskontrollen zur Bekämpfung der Unfallursache "Alkohol und Drogen" statt. Im vergangenen Jahr sind 324 Fahrzeugführer unter Alkohol- und/ oder Drogeneinfluss festgestellt worden. In 94 Fällen wurde die Beeinflussung im Zusammenhang mit einem Verkehrsunfall festgestellt. Am gestrigen Tag wurden 230 Fahrzeuge durch speziell geschulte Beamte von verschiedenen Behörden und Dienststellen kontrolliert. An der Kontrolle nahmen Beamte der Polizeiinspektionen Leer/Emden und Aurich/Wittmund, eine Diensthundeführergruppe der Polizeidirektion Osnabrück, Beamte des Grenzüberschreitenden Polizeiteams (GPT) sowie eine Emder und eine Papenburger Kontrolleinheit des Hauptzollamtes Oldenburg teil. Im Rahmen der Kontrolle eines Reisebusses mit grenzüberschreitendem Personenverkehr konnte eine geringe Menge Marihuana aufgefunden werden, die allerdings keinem der Businsassen zugeordnet werden konnte. Ein Strafverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz wurde daher gegen Unbekannt eingeleitet. Darüber hinaus wurde bei zwei Fahrzeugführern eine Alkoholbeeinflussung festgestellt, die unter dem Grenzwert für eine Ordnungswidrigkeit (0,5 Promille) lagen. In einem Fall betrug die Atemalkoholkonzentration 0,49 o/oo. Mit den Fahrzeugführern wurden intensive Gespräche geführt, die auf die Gefahren einer Alkoholbeeinflussung im Straßenverkehr hinweisen. Zusätzlich wurden noch 37 sonstige Ordnungswidrigkeiten festgestellt, die hauptsächlich aus der Missachtung der Anschnallpflicht sowie der Benutzung von Mobiltelefonen während der Fahrt bestand.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Pressestelle
Christian Groeneveld
Telefon: 0491/97690-104
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung