Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Leer/Emden mehr verpassen.

30.03.2017 – 12:06

Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: ++Pkw in Graben ++Trunkenheitsfahrten++ Verkehrsunfallfluchten++ Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person++Brandstiftung++

PI Leer/Emden (ots)

Weener- Am Mittwoch kam es auf der Dieler Straße (L31) zu einem Verkehrsunfall mit drei leichtverletzten Personen. Eine 37-jährige Frau aus Weener befuhr mit einem VW Polo die Dieler Straße von Brual kommend in Richtung Diele. Im Fahrzeug befanden sich ebenfalls die 7 und 10 Jahre alten Töchter. Aus bislang ungeklärter Ursache kam die Weeneranerin nach Durchfahren einer scharfen Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. Der Polo kam in der Folge kopfüber in einem wasserführenden Graben zu liegen. Die Mutter konnte sich und die 10-jährige Tochter aus dem Fahrzeug befreien. Hierbei wurde sie von einem 49-jährigen Mann aus Weener unterstützt, der auf die Unfallstelle zugekommen war und sofort zwecks Hilfeleistung in den Graben gesprungen ist. Das 7-jährige Mädchen auf der Rücksitzbank konnte durch den Mann mittels eines Taschenmessers vom Sicherheitsgurt befreit und ebenfalls gerettet werden. Die drei Fahrzeuginsassen wurden durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Neben Feuerwehr, Notarzt und mehreren Rettungswagen war auch die untere Wasserbehörde auf Grund von ausgetretenen Betriebsstoffen des Pkw vor Ort. Die Landesstraße 31 war für ca. 2 Stunden gesperrt.

Rhauderfehn - Trunkenheitsfahrt Rhauderfehn - Am Mittwoch, gegen 18:05 Uhr, wurde ein 43-jähriger Bockhorster als Fahrer eines Opel Corsa auf der Landesstraße kontrolliert. Hierbei stellten die Beamten einen Atemalkoholwert von 2,63 o/oo fest. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und der Führerschein wurde sichergestellt.

Rhauderfehn - Verkehrsunfallflucht Rhauderfehn - Am Montag, den 27.03.2017, kam es in der Zeit zwischen 13:30 Uhr und 15:30 Uhr, zu einer Verkehrsunfallflucht in der Glansdorfer Straße. Eine bislang unbekannte Fahrzeugführerin oder ein unbekannter Fahrzeugführer streifte in Höhe der Hausnummer 61 ein weißes Brückengeländer (sog. "Schlootbrücke"). Im Anschluss entfernte sich die Unfallverursacherin oder der Unfallverursacher in unbekannte Richtung. Es ist zu vermuten, dass die Verursacherin oder der Verursacher im Vorfeld leicht von der Fahrbahn abgekommen und in den Grünstreifen geraten ist. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Moormerland - Trunkenheitsfahrt Moormerland - Am Mittwoch, gegen 18:45 Uhr, wurde ein 51-jähriger Moormerländer als Fahrer eines Audi A3 in der Hemme-Janssen-Straße kontrolliert. Hierbei stellten die Beamten einen Atemalkoholwert von 2,01 o/oo fest. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und der Führerschein wurde sichergestellt.

Moormerland - Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Personen Moormerland - Am Mittwoch kam es gegen 10:25 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einem leichtverletzten E-Bike Fahrer. Ein 28-jähriger Fahrer eines Zustellfahrzeugs aus Moormerland beabsichtigte von der Heinrich-Lübke Straße rückwärts auf ein Grundstück zu fahren. Hierbei übersah er einen 82-jährigen Moormerländer, der den linksseitigen Radweg in Richtung Theodor-Heuss-Straße mit einem E-Bike befuhr. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der Radfahrer sich leicht verletzte.

Hesel - Verkehrsunfallflucht Hesel - Am Mittwoch kam es in der Auricher Straße (B72) gegen 06:30 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein 19-jähriger Fahrer eines Audi A4 aus Holtland befuhr die Auricher Straße in Richtung Aurich. In Höhe der Hausnummer 17 kam ihm ein Lkw entgegen, der auf seinen Fahrstreifen geraten war, und in der Folge den Pkw des 19-jährigen leicht streifte. Der Lkw setzte seine Fahrt in Richtung Hesel fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Nach bisherigem Ermittlungsstand fuhren dort zu diesem Zeitpunkt zwei gleich aussehende Sandkipper, die einem parkenden Fahrzeug ausgewichen waren. Hierbei verursachte der hintere Sandkipper den Verkehrsunfall. Der Unfallverursacher, Zeugen oder andere Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Emden - Brandstiftung Emden - Am Mittwoch wurde der Polizei gegen 22:00 Uhr ein Brand in einem Mehrparteienhauses in der Wilhelm-Leuschner-Straße. Nach bisherigem Ermittlungsstand ist von vorsätzlicher Brandstiftung eines Sofas in einem Kellerraum auszugehen. Durch die starke Russentwicklung ist es zu einem hohen Schaden gekommen. Ein 18-jähriger Bewohner und ein 30-jähriger Feuerwehrmann wurden durch Rauchgas leicht verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Pressestelle
Christian Groeneveld
Telefon: 0491/97690-104
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden