Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Leer/Emden

26.12.2016 – 14:36

Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 26.12.2016

Leer (ots)

Stadt und Landkreis Leer:

Burlage - Körperverletzung; Montag, 26.12.2016, 00.10 h, Landesstraße; Bei einer öffentlichen Veranstaltung gerieten eine Frau (45) und ein Mann (30) in Streit. Im Rahmen der körperlichen Auseinandersetzung wurde die Frau leicht verletzt.

Leer - Körperverletzung -ZEUGEN gesucht!-; Montag, 26.12.2016, 01.50 h, Windelkampsweg; Ein unbekannter Mann tritt nach einem verbalen Streit in einer Diskothek auf einen Gast (m, 23) ein, nachdem er diesen zu Boden gebracht hat. Außerdem beißt er einem anderen Mann (28) in die Brust, als dieser helfend eingreift.

Leer - Einbruch in Einfamilienhaus -ZEUGEN gesucht!-; Freitag, 23.12.2016, 13.30 h bis Sonntag, 25.12.2016, 17.00 h, Danziger Straße; Bislang unbekannte Täter verschafften sich über das rückwärtige Badezimmerfenster Zutritt zur Wohnung im Erdgeschoss. Sie durchsuchten mehrere Räume. Entwendet wurde u.a. ein Laptop und Bargeld. Schadenshöhe: ca. 1000 EUR

Rhauderfehn - Einbruch in Einfamilienhaus -ZEUGEN gesucht! -; Sonntag, 25.12.2016, 14.00 h - 17.45 h, Kleenfahntjer Weg; Unbekannte Täter drangen nach Aufhebeln eines Küchenfensters in das Einfamilienhaus ein. Hier durchsuchten sie sämtliche Räumlichkeiten und entwendeten Schmuck. Schadenshöhe: ca. 1000 EUR

Leer - Trunkenheitsfahrt; Montag, 26.12.2016, 02.37 h, Logaer Weg; Eine PKW-Fahrer (26) befuhr öffentlichen Verkehrsraum, obwohl er unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,44 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt, der Führerschein sichergestellt und eine Anzeige gefertigt.

Leer - Trunkenheitsfahrt; Montag, 26.12.2016, 10.31 h, Mühlenstraße; Ein PKW-Fahrer (38) aus Südbrookmerland führte einen Audi im öffentlichen Verkehrsraum, obwohl er unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,42 Promille. Folglich musste er den Führerschein abgeben, eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und es wurde eine Anzeige gegen ihn gefertigt.

Verkehrsunfälle

Rhauderfehn - Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person und Sachschaden; Sonntag, 25.12.2016, 21.15 h, Kirchstraße; Eine PKW-Fahrerin (23) aus Breddenberg befuhr die Kirchstraße (L 30) von Idafehn in Richtung Neu-Burlage. Im Bereich einer Kurve kam sie ins Schleudern und rutschte mit dem Citroen Saxo in einen wasserführenden Graben. Die Frau wurde leicht verletzt ins Krankenhaus verbracht. Die Berme der L 30 wurde leicht beschädigt. Der Pkw wies einen Totalschaden auf. Schadenshöhe: derzeit nicht bekannt

Rhauderfehn - Verkehrsunfall mit Sachschaden -ZEUGEN gesucht!-; Montag, 26.12.2016, 07.48 h, Papenburger Straße; Eine PKW-Fahrerin (29) aus Rhauderfehn befuhr nach derzeitigem Ermittlungsstand, offensichtlich unter Alkoholeinfluss (Atemalkohol 1,67 Promille), die Papenburger Straße aus Richtung Dwarsweg und kam in Höhe der 2. Südwieke nach links von der Fahrbahn ab. Sie prallte mit dem VW Touran gegen einen dortigen Baum. Am PKW und Baum entstand Sachschaden. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Schadenshöhe: ca. EUR 6000 EUR

Polizeikommissariat Emden:

Emden - Beleidigung, versuchte Körperverletzung, Widerstand gegen Polizeibeamte; 25.12.16, 04.13 Uhr - 04.35 Uhr, Neuer Markt; Ein 26jähriger Emder beleidigte auf dem Neuen Markt zwei Polizeibeamte. Ihm wurde aufgrund seines Verhaltens ein Platzverweis für die Emder Innenstadt ausgesprochen. Der Mann begab sich in die Straße Alter Markt und beleidigte hier zwei Mitarbeiter der City-Streife, die darauf achteten, dass er dem Platzverweis nachkommt. Er verhielt sich aggressiv. Er wurde durch hinzukommende Polizeibeamte in Gewahrsam genommen und zur Dienststelle verbracht. Im Gewahrsamstrakt beleidigte er erneut Polizeibeamte und versuchte, einen Beamten zu schlagen. Dieser blieb jedoch unverletzt, weil er dem Schlag ausweichen konnte. Danach wurde der Mann mit einfacher körperlicher Gewalt in die Gewahrsamszelle geführt, wo er, nachdem ihn die Beamten losließen, versuchte, diese zu schlagen und aus der Zelle herauszukommen. Auch dieser Angriff schlug fehl. Er wurde mit einfacher körperlicher Gewalt zurück in die Zelle gebracht und die Tür hinter ihm geschlossen.

Emden - Diebstahl mit Waffen, Abfeuern einer Schreckschusspistole, Einbruchdiebstahl in Kellerräume; 24.12.2016, 17.49 Uhr - 18.55 Uhr, Nordertorstraße/Brauersgraben; Ein 30jähriger Emder begab sich im Vorfallszeitraum zunächst in einen Hinterhof in der Nordertorstraße mit einem gestohlenen Fahrrad und gab im Hinterhof mit einer mitgeführten Schreckschusspistole einen Schuss ab. Nachdem er von Bewohnern des Hauses angesprochen wurde, lief er weg und hinterließ das Fahrrad, Munition für die Schreckschusswaffe und ein Festnetztelefon samt Kabel und Ladestation. Bei Eintreffen der Streife der Polizei war zunächst keine Spur von ihm zu finden. Jedoch ergab sich ca. 1 Stunde später, dass Bewohner eines Hauses in der Straße Am Brauersgraben eine männliche Person meldeten, die dort in einen Keller eingebrochen sein sollte. Der Mann konnte noch vor Ort durch die Polizei festgenommen werden. Bei der Durchsuchung der Person wurde eine Schreckschusspistole gefunden. Wie der Täter in den Keller gelangte, wusste er nicht mehr. Auf die Schussabgabe in der Nordertorstraße angesprochen, gab er unumwunden zu, dass er mit der Pistole geschossen habe und wüßte, dass dies nicht in Ordnung war. Der Beschuldigte stand unter dem Einfluss von Medikamenten und wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Thomas Brauer
Dienstschichtleiter
Telefon: 0491-97690 215
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden