Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Diebstahl aus Wohnhaus ++ betrunken Verkehrsunfall verursacht ++ Dieseltank aufgerissen ++ Fundunterschlagung ++ Verkehrsunfall mit leicht verletztem LKW-Fahrer

Polizeiinspektion Leer/Emden (ots) - Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 08.07.2016

Emden - Diebstahl aus Einfamilienhaus

Emden - In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag gelangte ein bislang unbekannter Täter vermutlich zunächst in den Garten und dann durch eine nicht verschlossene Terrassentür in ein Einfamilienhaus im Sielweg ein und entwendete nach bisherigen Erkenntnissen eine Geldbörse sowie zwei Handtaschen und eine Herrenarmbanduhr aus dem Erdgeschoss des Hauses. Hinweise werden erbeten an die Polizei in Emden.

Rhauderfehn - betrunken Verkehrsunfall verursacht

Rhauderfehn - Am gestrigen Abend gegen 21:20 Uhr befuhr nach bisherigen Ermittlungen der Polizei ein mit 2,67 Promille Atemalkoholkonzentration erheblich alkoholisierter 38-jähriger Leeraner mit einem PKW Opel Astra die Hauptstraße in Richtung Rhauderfehn, als er in einer Kurve nach links von der Fahrbahn abkam und auf den Grünstreifen geriet. Dort wurden mehrere Verkehrsschilder und Leitpfosten beschädigt. Anschließend schleuderte das Fahrzeug quer über die Fahrbahn und kam nach rechts ab und gelangte auf den Grünstreifen. Der PKW prallte dort mit der Beifahrerseite gegen einen Baum. Nach einer notärztlichen Erstversorgung wurde der 38-jährige Fahrer mit mittelschweren Verletzungen in ein Leeraner Krankenhaus gebracht. Das Fahrzeug wurde durch den Unfall völlig zerstört und musste abgeschleppt werden.

Westerstede/Apen/Remels - Dieseltank aufgerissen

Westerstede/Apen/Remels - Am heutigen Vormittag gegen 05:15 Uhr befuhr ein 37-jähriger Fahrer einer Sattelzugmaschine die A 28 in Fahrtrichtung Leer, als er im Baustellenbereich zwischen Westerstede und Apen/Remels nach derzeitigen Erkenntnissen nach rechts von der Fahrbahn abkam und die Außenschutzplanke geriet. Dabei wurde der Dieseltank des Fahrzeugs aufgerissen und die Sattelzugmaschine an der rechten Fahrzeugseite erheblich beschädigt. Der Fahrer des LKW blieb unverletzt. Während der ersten Bergungsarbeiten des nicht mehr fahrbereiten Sattelzugs konnte der Verkehr zunächst an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden, seit 07:30 Uhr jedoch musste die Autobahnmeisterei die BAB A 28 zwischen Westerstede-West und Apen/Remels zur Reinigung und weiteren Bergung vollständig mehrere Stunden sperren. Die Sperrung konnte um 11:15 Uhr aufgehoben werden. Es entstand bei dem Unfall ein Schaden von ca. 25.000 Euro.

Bunde - Fundunterschlagung

Bunde - Am gestrigen Nachmittag gegen 15:30 Uhr vergaß eine 86-jährige Frau nach dem Einkauf in einem Sonderpostenmarkt in der Industriestraße ihre Tasche mit Portemonnaie, Mobiltelefon und sämtlichen Ausweisen im Einkaufswagen. Als sie nach wenigen Minuten den Verlust bemerkte, war die Tasche bereits nicht mehr da. Hinweise werden erbeten an die Polizei in Bunde unter 04953/339.

Emden - Wohnungseinbruch

Emden - In der Zeit zwischen Mittwoch und Donnerstag brachen bislang unbekannte Täter über ein rückwärtigen Balkon in ein Einfamilienhaus im Bilenster Weg in Emden ein. Aus dem Einfamilienhaus wurde nach bisherigen Erkenntnissen eine zweistellige Summe Bargeld und möglicherweise Damenschmuck entwendet. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Rhauderfehn - Verkehrsunfall mit leicht verletztem LKW-Fahrer

Rhauderfehn - Ein 44-jähriger Fahrer eines LKW MAN befuhr am gestrigen Mittag gegen 13:30 Uhr die Langholter Straße (L 30) in Richtung Langholt, als er in Höhe des Buchweizenkamps in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abkam, über die Berme in den Straßengraben geriet und vor einen Baum fuhr. Der 44-jährige Mann aus Surwold wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Die Landesstraße L 30 musste während der Bergungsarbeiten des erheblich beschädigten LKW zwischen 15:15 Uhr und 16:30 Uhr voll gesperrt werden, es entstand ein Sachschaden von ca. 11.000 Euro.

Leer - Verkehrsunfall: Zeugen gesucht

Leer - Am 08.07.2016 gegen 03:30 Uhr ereignete sich auf der Holterfehntjer Landstraße ( Kreisstraße K 47) ein Verkehrsunfall. Ein bislang noch nicht bekannter Fahrzeugführer mit einem grauen PKW Mazda 323 befuhr nach derzeitigem Ermittlungsstand die K 47 in Richtung der Holter Landstraße, als der PKW in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abkam, einen Leitpfosten und einen Baum touchierte und anschließend frontal gegen einen Baum prallte. Der PKW wurde durch den Zusammenstoß erheblich beschädigt und musste abgeschleppt werden. Der Fahrzeugführer entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die zur Aufklärung des Verkehrsunfalls oder zur Identität des Fahrzeugführers sachdienliche Angaben machen können, sich unter 0491/976900 zu melden.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Annika Zempel
Telefon: 0491/97690-114
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: