Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Leer/Emden

11.03.2016 – 13:53

Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung vom 11.03.2016 Polizeiinspektion Leer/Emden - Hinweise auf Konzert rechtsextremer Gruppen

PI Leer/Emden (ots)

Polizeiinspektion Leer/Emden - Hinweise auf Konzert rechtsextremer Gruppen

Polizeiinspektion Leer/Emden - Nach Hinweisen auf ein am Samstag stattfindendes Konzert von vier Bands mit zum Teil rechtsradikaler Ausrichtung betreibt die Polizeiinspektion Leer/Emden umfangreiche Aufklärung und bereitet sich auf einen möglichen Einsatz vor.

Obwohl der Ort der Veranstaltung im Internet bisher lediglich als "Nordwestdeutschland" ausgegeben wurde und nur Einzelheiten auf eine tatsächliche Ausrichtung im Bereich der Polizeiinspektion Leer/Emden hindeuten, findet der Dienststellenleiter, Polizeidirektor Johannes Lind, deutliche Worte: "Wir dulden kein rechtsextremes Gedankengut in unserer Region! Sollte sich die Hinweislage konkretisieren, werden wir gemeinsam mit dem zuständigen Ordnungsamt alle Möglichkeiten ausschöpfen, um ein solches Konzert zu unterbinden."

In diesem Zusammenhang ruft Polizeidirektor Lind Gastronomen und Eigentümer von Veranstaltungslokalitäten zu besonderer Sensibilität und Unterstützung auf: "Wenn Sie Ihre Räumlichkeiten am Samstagabend unter unklaren Bedingungen vermietet haben oder anderweitige Hinweise im Hinblick auf den Veranstaltungsort geben können, setzen Sie sich bitte umgehend mit uns in Verbindung."

Die Besucher derartiger Konzerte gehören erfahrungsgemäß dem typischen Szenepublikum des rechtsextremen Spektrums an. Um die Begehung von Straftaten, z.B. das Darbieten verbotener Lieder oder Verwenden verfassungswidriger Zeichen, zu verhindern beziehungsweise aufzuklären, besteht die Möglichkeit verschiedener ordnungsrechtlicher und polizeilicher Maßnahmen. Unter anderem wären Verkehrskontrollen und Identitätsfeststellungen der Anwesenden im Hinblick auf den morgigen Samstag statthaft und denkbar.

Polizeidirektor Lind: "Sollten die Protagonisten und Anhänger verfassungswidrigen Lied- und Gedankenguts der irrigen Annahme sein, sie hätten mit Ostfriesland einen komfortablen Ort für ihre Treffen gefunden, werden Polizei und Ordnungsamt ihnen das Gegenteil beweisen."

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Kristina Eckert
Telefon: 0491/97690-111
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden