Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Leer/Emden

17.01.2016 – 11:39

Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemeldung Polizeikommissariat Emden vom 17.01.2016

Emden (ots)

Hilflose Person

Am frühen Sonntagmorgen um 03 Uhr entkleidete sich ein in Emden wohnender 45 Jahre alter Mann, um ein Bad im Delft zu nehmen. Von seinem lebensgefährlichen Vorhaben konnte er durch Polizeibeamte abgehalten werden. Aufgrund seines sich selbst gefährdenden Zustandes unter Alkoholeinfluß, mußte er die Nacht in einer Gewahrsamszelle verbringen.

Beleidigung auf sexueller Grundlage

In der Celosstraße schlug ein unbekannter Täter einer 30-jährigen Emderin am Samstagabend gegen 19 Uhr mit der Hand auf das Gesäß. Danach flüchtete er unerkannt vom Tatort. Zeugen melden sich bitte unter Tel: 04921-8910 bei der Polizei Emden.

Ladendiebstahl und versuchte Sachbeschädigung

In einem Verbrauchermarkt in der Ludwig-Uhland-Straße kam es am Samstagvormittag gegen 09:10 Uhr zu einem Ladendiebstahl. Ein 31-jähriger Emder versuchte den Kassenbereich mit mehreren Tabakdosen zu passieren, ohne die Ware zu bezahlen. Er konnte von Mitarbeitern daran gehindert werden und ist nun Beschuldigter in einem Strafverfahren.

Derselbe 31-jährige schlug am Freitagabend gegen 21:15 Uhr mehrfach mit dem Fäusten gegen die Fensterscheibe eines Reisebüros in der Neutorstraße. Einer Polizeistreife fiel der Mann auf. Bei der anschließenden Personalienfeststellung unternahm er einen Fluchtversuch, der von den Polizeibeamten vereitelt wurde. Aufgrund seiner Alkoholisierung verbrachte er die Nacht in der Gewahrsamszelle.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Polizeikommissariat Emden, Spannhoff, POK
Telefon: 04921-891 215
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung