Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Leer/Emden

29.12.2015 – 08:55

Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Aurich und der Polizeiinspektion Leer/Emden: Tödlicher Verkehrsunfall mit Verkehrsunfallflucht: PKW aufgefunden (Nachtragsmeldung)

Polizeiinspektion Leer/Emden (ots)

Weener/Holthusen - Wie bereits berichtet, ist es am 28.12.2015 gegen 09:00 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen, bei welchem ein 30-jähriger Mann tödlich verletzt wurde. Der Fahrer des PKW entfernte sich nach der Kollision unerlaubt vom Unfallort, ohne sich um den zu diesem Zeitpunkt lebensgefährlich verletzten Fußgänger zu kümmern. Nach Zeugenangaben handelte es sich bei dem Fahrzeug um einen silbernen Mercedes Kombi mit einer eingedrückten bzw. fehlenden Windschutzscheibe.

Durch Hinweise weiterer aufmerksamer Zeugen sowie intensive und umgehend eingeleitete Fahndungsmaßnahmen und Ermittlungen der Polizei konnte noch am späten Nachmittag/Abend des 28.12.2015 in der Gemeinde Bunde ein silberner PKW Mercedes Kombi festgestellt werden, der nach derzeitigem Kenntnisstand mit dem Unfallhergang korrespondierende Schäden aufweist. Der PKW wurde durch die Polizei auf Anordnung der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt und wird nun kriminaltechnisch untersucht. Die Polizei ermittelt in dieser Sache unter anderem wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung und der Verkehrsunfallflucht gegen den 22-jährigen Halter des Fahrzeugs.

Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben oder sachdienliche Angaben zur Identität des Fahrzeugführers machen können, werden weiterhin gebeten, sich bei der Polizei in Weener unter 04951-913110 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Annika Zempel
Telefon: 0491/97690-114
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden