Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HX: Verkehrsunfall auf glatter Fahrbahn, Fahrerin schwer verletzt

Beverungen (ots) - Auf glatter Fahrbahn kam es am Samstag, 16.02.2019, gegen 10.20 Uhr, auf der B83 zu einem ...

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

09.10.2015 – 13:47

Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung vom 09.10.2015

PI Leer/Emden (ots)

Leer - Fensterscheiben von Abendlokal besprüht

Leer - Am Donnerstag, in der Zeit zwischen 03:00 Uhr und 16:00 Uhr, besprühten bislang unbekannte Täter neun Fensterscheiben eines Abendlokals in der Reimersstraße mit goldfarbenem Lack. Anschließend entfernten sie sich unerkannt. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Uplengen - 18-Jähriger verliert die Kontrolle über seinen Pkw

Uplengen - Gegen 18:30 Uhr am gestrigen Donnerstag bog der 18 Jahre alte Fahrer eines Ford vom Alten Postweg auf die Bismarckstraße ein. Hier verlor er aus bislang unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet in den Gegenverkehr. Durch starkes Abbremsen konnte ein entgegenkommender, 36-jähriger Leeraner in seinem VW einen Zusammenstoß verhindern. Der Fordfahrer aus Garrel lenkte nach rechts gegen und überfuhr im Anschluss einen Fahrradständer neben der dortigen Bushaltestelle, bevor er etwa 100 Meter weiter zum Stehen kam. An seinem Pkw und dem Fahrradständer entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Emden - Falsche Wasserwerker - 80-Jährige reagiert energisch

Emden - Am Donnerstag, gegen 15:00 Uhr, klingelten zwei bislang unbekannte Täter in der Klunderburgstraße an der Tür einer 80 Jahre alten Frau. Sie behaupteten Wasserwerker zu sein und etwas am Anschluss in der Wohnung kontrollieren zu müssen. Die Emderin ließ die Männer in die Wohnung, forderte sie aber zeitgleich auf, sich auszuweisen. Da sie dieser Bitte nicht nachkamen, legte sie ihnen nun energisch nahe, die Wohnung zu verlassen und machte sogar durch lautes Rufen auf sich aufmerksam, als sie einen der Männer in ihrem Schlafzimmer bemerkte. Daraufhin verließen die Täter fluchtartig die Wohnung. Zusammen mit der anschließend hinzugerufenen Polizei, stellte die Dame fest, dass einer der Täter ihren Schlafzimmerschrank durchsucht, offenbar aber nichts entwendet hatte. Es soll sich um zwei schwarz gekleidete, 1,60m-1,70m große, südländisch aussehende Männer im Alter von 35 bis 45 Jahren gehandelt haben. Einer von ihnen wird als korpulent beschrieben. Die Polizei empfiehlt dringend, fremde Personen nur nach Vorlage eines Dienstausweises in die Wohnung zu lassen und im Zweifelsfall die Polizei unter 110 hinzuzuziehen. Wer zur Aufklärung des Sachverhaltes beitragen kann, wird ebenfalls um Kontaktaufnahme gebeten.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Kristina Eckert
Telefon: 0491/97690-111
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden