Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung der PI Leer/Emden vom 02.10.2015 - Fahndung nach unbekanntem Täter nach einem versuchten Sexualdelikt

Phantombild

PI Leer/Emden (ots) - Leer - Fahndung nach unbekanntem Täter nach einem versuchten Sexualdelikt

Leer - In der Nacht von Samstag (26.09.2015) auf Sonntag (27.09.2015) verließ eine junge Frau (21 Jahre) aus dem Landkreis Leer gegen 02:45 Uhr die Fetenscheune in Leer und machte sich zu Fuß auf den Heimweg. Dabei durchquerte sie das Gewerbegebiet in der Straße "Am Emsdeich", als sie plötzlich von einer männlichen Person angegriffen und zu Boden gedrückt wurde. Da sich ein PKW näherte und die junge Frau sich wehrte, ließ der Täter von ihr ab und flüchtete stadtauswärts über die Straße "Am Emsdeich". Die Frau blieb unverletzt, aufgrund der Tatbegehung geht die Polizei von einem versuchten Sexualdelikt aus.

Der Täter war männlich und wird als ca. 25-30 Jahre alt und ca. 1,80-1,85 m groß beschrieben. Er soll dunkelhaarig sein und einen sog. Drei-Tage-Bart getragen haben.

Personen, die Angaben zur Aufklärung der Tat oder zur Identität des Täters machen können, werden gebeten sich mit der Polizei in Leer unter 0491-976900 in Verbindung zu setzen.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Polizeistation Westoverledingen 04955-935393 Polizeistation Moormerland 04954-89381110 Polizeistation Weener 04951-913110 Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230 Polizeistation Uplengen 04956-1239 Polizeistation Hesel 04950-1214 Polizeistation Jemgum 04958-298

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Annika Zempel
Telefon: 0491/97690-114
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: