Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung vom 25.09.2015

Foto der Königsnatter
Foto der Königsnatter

PI Leer/Emden (ots) - Leer - Alkoholisierter Radfahrer verursacht Verkehrsunfall

Leer - Gegen 17:15 Uhr am gestrigen Donnerstag, kam es auf dem Stadtring zu einem Verkehrsunfall, durch den zwei Personen leicht verletzt wurden. Die 42 Jahre alte Fahrerin eines Ford, wartete an der Kreuzung Spier in Fahrtrichtung Papenburg an der roten Ampel. Als diese auf grün umsprang fuhr die Frau aus Filsum mit ihrem Pkw an. In diesem Moment überfuhr ein Radfahrer die für ihn rote Ampel in Richtung Bremer Straße und kollidierte seitlich mit dem Ford. Der 48-Jährige Leeraner stürzte und verletzte sich leicht. Im Zuge der Unfallaufnahme durch Beamte der Polizeiinspektion Leer/Emden, stellte sich heraus, dass der Radfahrer erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test am mobilen Alkomaten ergab einen Wert von 2,10 Promille. Der Mann musste eine Blutentnahme zur weiteren Beweisführung über sich ergehen lassen. Auch die 42-Jährige begab sich nach der Unfallaufnahme mit leichten Verletzungen in ärztliche Behandlung. Ihre 17 Jahre alte Beifahrerin blieb unverletzt. Es entstand leichter Sachschaden.

Moormerland - Zunächst flüchtige Schlange wird durch Hausbewohner eingefangen

Moormerland - Gegen 13:15 Uhr am Dienstagmittag wurden Beamte der Polizeiinspektion Leer/Emden in ein Wohnhaus in der Gerhard-Hauptmann-Straße gerufen. Die Bewohner hatten eine lebendige Schlange unbekannter Herkunft in ihren Räumlichkeiten festgestellt. Beim Eintreffen der Polizisten hing diese an einer Gardinenstange über der Eingangstür. Eine Kontaktaufnahme mit einer Wildtierauffangstation in Rastede ergab, dass es sich bei dem ca. 2 Meter langem Reptil um eine ungiftige Königsnatter handelte. Noch bevor Einfangversuche unternommen werden konnten, verschwand die Schlange in einem Loch in der Decke und entzog sich damit jeglicher Zugriffsmöglichkeit. Die Polizeibeamten dichteten das Loch von innen ab. Gegen 18:00 Uhr am Donnerstag meldete sich die Hausbewohnerin erneut und teilte mit, die Königsnatter soeben erfolgreich eingefangen zu haben. Nachdem diese zunächst auf dem Deckel eines Terrariums mit Wüstenrennmäusen im Kinderzimmer wieder aufgetaucht sei, habe man sie schließlich im Kleiderschrank stellen können. Mit Hilfe ihrer Tochter, eines Bekannten und einer Harke, habe man sie in ein Handtuch und einen zusätzlichen Kissenbezug befördern können. Die bereits am Dienstag involvierten Polizeibeamten stellten erneut den Kontakt zur Wildtierauffangstation her. Von hier erhielt die unerschrockene Finderin, die sich bereiterklärte, die Schlange bis zur Abholung zu betreuen, Tipps für eine geeignete, vorübergehende Unterbringung. Ein Foto der Königsnatter befindet sich im Anhang.

Emden - Bootsmotoren entwendet

Emden - In der Zeit zwischen dem 16. und dem 24.09.2015 verschafften sich bislang unbekannte Täter Zutritt in eine Bootshalle in der Straße Am Borßumer Hafen. Aus dieser entwendeten sie drei Außenbordmotoren im Wert von mehreren tausend Euro. Anschließend entfernten sie sich unerkannt vom Tatort. Wer etwas beobachtet hat, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Emden - Einbruch in Wohnhaus zur Tageszeit

Emden - Am Donnerstag, in der Zeit zwischen 14:00 Uhr und 17:40 Uhr, drangen bislang unbekannte Täter nach Gewalteinwirkung auf ein Fenster in Wohnhaus in der Klopstockstraße. Hier durchsuchten sie die Räumlichkeiten und nahmen Bargeld und Münzen an sich, mit denen sie sich im Anschluss unerkannt vom Tatort entfernten. Die Polizei sucht nach Zeugen: Wer hat zur genannten Zeit etwas beobachtet oder kann anderweitig zur Aufklärung der Tat beitragen?

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter: Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Polizeistation Westoverledingen 04955-935393 Polizeistation Moormerland 04954-89381110 Polizeistation Weener 04951-913110 Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230 Polizeistation Uplengen 04956-1239 Polizeistation Hesel 04950-1214 Polizeistation Jemgum 04958-298

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Kristina Eckert
Telefon: 0491/97690-114
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: