Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Leer/Emden

03.09.2015 – 15:26

Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung vom 03.09.2015 (Nachtrag: Ermittlungen nach gefährlicher Körperverletzung in Emden)

PI Leer/Emden (ots)

Emden - Gefährliche Körperverletzung - Ermittlungen aufgenommen

Emden - Am 03.09.2015, gegen 11:00 Uhr, wollte ein 31-jähriger Mann, der in Emden wohnhaft ist, im Bereich des Bahnhofsplatzes in Emden in einen Bus steigen, der zu diesem Zeitpunkt am Bahnhofsplatz hielt. Der 56-jährige Busfahrer aus Norden verweigerte dem Mann jedoch den Zutritt zum Bus, da der 31-jährige sehr aufgebracht war, den Busfahrer beleidigte und sich im Anschluss eine verbale Auseinandersetzung ergab. Der 31-jährige Mann versuchte schließlich, den Busfahrer mit einem mitgeführten Messer zu verletzen und beschädigte dabei das Hemd des Mannes. Zudem fügte er dem Mann eine leichte Schnittverletzung im Gesicht zu. Aufgrund der erheblichen Gegenwehr des Busfahrers kam es zu keinen weiteren Verletzungen. In der Zwischenzeit verständigte Polizeibeamte des Polizeikommissariats Emden konnten den 31-jährigen schließlich im Bereich der Bushaltestellen überwältigen und festnehmen. Der Mann wurde zur Polizeidienststelle gebracht. Der 56-jährige Busfahrer wurde durch den hinzugerufenen Rettungsdienst versorgt und zur weiteren ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Derzeit laufen weitere Ermittlungen des Polizeikommissariats Emden, die in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Aurich geführt werden. Der 31-jährige Täter befindet sich derzeit in medizinischer Begutachtung.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Pressestelle
Lars Zengler
Telefon: 0491/97690-111
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung