Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Leer/Emden mehr verpassen.

11.05.2015 – 13:05

Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung vom 11.05.2015

PI Leer/Emden (ots)

Emden - Sachbeschädigung an zwei parkenden Pkw

Emden - In der Nacht vom 09.05.2015 auf den 10.05.2015 beschädigten bislang unbekannte Täter sowohl einen Peugeot, als auch einen VW Polo, welche in der Klunderburgstraße in Emden ordnungsgemäß am Straßenrand parkend abgestellt worden waren. An beiden Pkw zerstörten die Täter den jeweils linken Außenspiegel durch Gewaltanwendung. Im Anschluss flüchteten die Täter vom Tatort. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei Emden in Verbindung zu setzen.

Emden - Zeugensuche nach rücksichtslosem Verhalten auf Autobahn

Emden - Am 10.05.2015, um 18:45 Uhr, befuhr ein 43-jähriger Mann aus Freiburg mit einem Mercedes die A31, kurz hinter dem Autobahndreieck Leer aus Richtung Jemgum kommend, auf der linken Fahrspur (Überholfahrstreifen). Der Mann wurde hier unvermittelt auf der rechten Fahrspur von einem Audi A6 mit Leeraner Kennzeichen überholt. Im Anschluss wechselte der Audi A6 die Fahrspur und setzte sich vor den Mercedes. Dadurch wurde der 43-jährige Fahrer des Mercedes gezwungen, stark abzubremsen. Im weiteren Verlauf beleidigte der männliche Fahrzeugführer des Audi A6 den Mercedesfahrer durch Handzeichen und entfernte sich schließlich. Zeugen, die Angaben zu dem betreffenden Mercedes machen können bzw. das Verhalten des Mercedes beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Emden in Verbindung zu setzen.

Bunde - Autobahnpolizei untersagt Lkw die Weiterfahrt

Bunde - Am 10.05.2015, um 12:45 Uhr, kontrollierten Beamte der Autobahnpolizei Leer auf der A280 (Anschlussstelle Bunde-West) einen spanischen Sattelzug (Lkw und Auflieger). Im Rahmen der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass die Bereifung des Aufliegers erhebliche Mängel aufwies und deutlich beschädigt war. Da die Verkehrssicherheit durch diesen Umstand erheblich beeinträchtigt war, untersagten die Beamten dem 46-jährigen Fahrer des Sattelzuges die Weiterfahrt. Die Beamten leiteten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein. Eine Sicherheitsleistung wurde einbehalten.

Leer - Zeugensuche nach Verkehrsunfallflucht

Leer - Im Zeitraum vom 09.05.2015 (15:30 Uhr) bis zum 10.05.2015 (10:00) wurde ein Audi Q3, welcher auf einem Parkplatz hinter einem Hotel in der Bremer Straße parkend abgestellt worden war, bei einem Verkehrsunfall beschädigt. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer touchierte den Audi Q3 mit seinem Kraftfahrzeug vermutlich beim Ein- oder Ausparken im Bereich der rechten Fahrzeugseite. Im Anschluss flüchtete der Unfallverursacher vom Unfallort, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern. Zeugen die Hinweise geben können oder das Unfallgeschehen beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Leer in Verbindung zu setzen.

Moormerland - Verkehrsunfall mit leicht verletztem Fahrradfahrer

Moormerland - Am 10.05.2015, gegen 11:25 Uhr, kam es in der "Westerwieke" in Moormerland, im Bereich der Einmündung zur Straße "Neuebeek", zu einem Verkehrsunfall. Ein 23-jähriger Fahrer eines Kraftrades befuhr die Straße "Neuebeek" und beabsichtigte an der o.g. Einmündung abzubiegen. Gemäß ersten Ermittlungen stürzte der junge Mann aus Bonn mit seinem Kraftfahrzeug nach dem Abbiegevorgang aufgrund eines Fahrfehlers. Zusammen mit dem Kraftrad rutschte der Mann einige Meter über die Fahrbahn und traf hierbei einen 69-jährigen Moormerländer, der zu diesem Zeitpunkt die Unfallörtlichkeit mit einem Rennrad passierte. Durch den Zusammenstoß kam der Rennradfahrer zu Fall und verletzte sich leicht. Der 69-jährige wurde durch den Rettungsdienst am Unfallotr versorgt. Sowohl am Kraftrad, als auch am Rennrad entstand Sachschaden.

Ostrhauderfehn - Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen nach Zusammenstoß

Ostrhauderfehn - Am 10.05.2015, gegen 17:55 Uhr, befuhr ein 22-jähriger Mann aus Rhauderfehn mit einem Mini Cooper die B438 aus Richtung Rhauderfehn kommend in Richtung Idafehn. Als der junge Mann mit seinem Pkw nach links auf ein an der Hauptstraße gelegenes Grundstück einbiegen wollte, übersah er gemäß ersten Ermittlungen einen 21-jährigen Mann aus Rhauderfehn, der dem 22-jährigen Mann mit einem Renault Clio entgegenkam. Bei dem folgenden Zusammenstoß wurden beide Männer leicht verletzt und mussten durch den Rettungsdienst zur weiteren ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus nach Leer gebracht werden. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Leer - Diverse Strafverfahren gegen Pkw-Fahrer eingeleitet - Zeugen gesucht

Leer - Bereits am 09.05.2015, gegen 19:50 Uhr, wollte eine Funkstreifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Leer/Emden einen 27-jährigen Mann aus Moormerland kontrollieren, der mit einem schwarzen Audi A5 die Papenburger Straße in Leer befuhr. Der 27-jährige missachtete jedoch Haltezeichen der Beamten und versuchte sich durch eine sehr riskante Fahrweise (Überholen mit ungenügendem Seitenabstand) und teilweise deutlich überhöhter Geschwindigkeit (auch innerhalb geschlossener Ortschaften) einer Kontrolle zu entziehen. Durch dieses rücksichtslose und grob verkehrswidrige Verhalten gefährdete der Mann diverse Verkehrsteilnehmer, insbesondere im Bereich der Papenburger Straße und Oldenburger Straße. Gegen den amtsbekannten Mann wurden Strafverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis gem. § 21 StVG, sowie wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs gem. § 315c StGB eingeleitet. Die Polizei Leer sucht nun Zeugen, die den Vorfall in den Abendstunden des 09.05.2015 beobachtet haben bzw. Angaben zum Sachverhalt machen können.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Pressestelle
Lars Zengler
Telefon: 0491/97690-111
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden