PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Leer/Emden mehr verpassen.

20.01.2015 – 18:12

Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung vom 20.01.2015 -Nachtrag zu zwei Verkehrsunfällen-

PI Leer/Emden (ots)

Ostrhauderfehn - Radfahrerin durch Verkehrsunfall schwer verletzt

Ostrhauderfehn - Gegen 16:00 Uhr am heutigen Dienstag kam es im Kreuzungsbereich Langholter Straße/Schifferstraße zu einem schweren Verkehrsunfall. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen überquerte eine 72 Jahre alte Radfahrerin aus Ostrhauderfehn unvermittelt die Langholter Straße, sodass der 79 Jahre alte Fahrer eines Opel, aus Richtung Ramsloh kommend, nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte. Die Frau wurde frontal erfasst, zurück auf die Fahrbahn geschleudert und schwer verletzt. Sie wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der aus Rhauderfehn stammende Fahrer des Pkw blieb unverletzt, an dem Opel entstand Sachschaden. Die Unfallaufnahmemaßnahmen dauern zur Stunde und bis voraussichtlich 18:30 Uhr an. Hierfür wird der Kreuzungsbereich durch die freiwillige Feuerwehr Ostrhauderfehn ausgeleuchtet und der Verkehr umgeleitet.

Emden - 4 Personen durch Verkehrsunfall auf der A31 leicht verletzt

Emden - Gegen 14:15 Uhr am heutigen Dienstag kam es auf der Autobahn 31, Fahrtrichtung Leer, zu einem Verkehrsunfall. Aufgrund erhöhten Verkehrsaufkommens staute sich der Verkehr einige hundert Meter vor der Anschlussstelle Emden-Mitte auf der rechten Fahrspur. Der 42-jährige Fahrer eines Peugeot scherte daher auf die linke Spur aus und übersah hierbei offenbar einen von hinten herannahenden VW. Der 28 Jahre alte Fahrer konnte nicht mehr bremsen und fuhr auf den Peugeot auf. Durch den Aufprall wurden sowohl die beiden Fahrer als auch die zwei weiteren Insassen des VW (52 und 48 Jahre alt) nach derzeitigem Stand der Ermittlungen leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge wurden schwer beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Aufgrund von ausgelaufenen Flüssigkeiten und erforderlichen Reinigungsarbeiten wurde der Verkehr bis etwa 17:00 Uhr auf einer Fahrspur an der Unfallstelle vorbei geleitet.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter: Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Polizeistation Westoverledingen 04955-935393 Polizeistation Moormerland 04954-89381110 Polizeistation Weener 04951-913110 Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230 Polizeistation Uplengen 04956-1239 Polizeistation Hesel 04950-1214 Polizeistation Jemgum 04958-298

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Kristina Eckert
Telefon: 0491/97690-114
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden