Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung vom 04.11.2014 -Nachtrag zur Brandserie in Neukamperfehn/Beningafehn-

PI Leer/Emden (ots) - Neukamperfehn - Die Polizei bittet eindringlich um Zurückhaltung

Neukamperfehn - Wie bereits berichtet, ermittelt die Polizei derzeit in einer Brandserie im Bereich Neukamperfehn/Beningafehn. Die Ermittlungen sind dabei in vollem Gange. In diesem Zusammenhang wurden der Polizei in jüngster Vergangenheit vermehrt Sachverhalte gemeldet, in denen im relevanten Bereich zur Nachtzeit Personengruppen Straßenzüge und Örtlichkeiten kontrollierten. Zum Teil waren Angehörige dieser Personengruppen mit Baseballschlägern ausgerüstet und fragten Passanten und Spaziergänger nach ihren Personalien. Trotz der zu unterstellenden guten Absichten, weist die Polizeiinspektion Leer/Emden ausdrücklich daraufhin, dass solche Kontrollen nicht statthaft sind und unter Umständen sogar Straftatbestände erfüllen können. Zusätzlich wird die aktuelle Ermittlungsarbeit durch solche Handlungen behindert. Sofern der Polizeiinspektion Leer/Emden entsprechende Sachverhalte bekannt werden, werden unverzügliche Überprüfungen und Maßnahmen hinsichtlich eines strafrechtlichen Hintergrundes veranlasst. Sachdienliche Hinweise zur Brandserie nimmt die Polizei weiterhin gerne entgegen.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter: Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Polizeistation Westoverledingen 04955-935393 Polizeistation Moormerland 04954-89381110 Polizeistation Weener 04951-913110 Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230 Polizeistation Uplengen 04956-1239 Polizeistation Hesel 04950-1214 Polizeistation Jemgum 04958-298

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Kristina Eckert
Telefon: 0491/97690-114
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: