Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Leer/Emden

29.10.2014 – 13:10

Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung vom 29.10.2014

PI Leer/Emden (ots)

Emden - Diebstahl von Diesel aus einer Arbeitsmaschine

Emden - Bereits in der Nacht vom 27.10.2014 auf den 28.10.2014 entwendeten unbekannte Täter ca. 200 Liter Diesel aus einer parkend abgestellten Arbeitsmaschine im Reusenweg in Emden. Im Anschluss flüchteten die Täter mit dem entwendeten Kraftstoff vom Tatort. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei Emden in Verbindung zu setzen.

Emden - Sachbeschädigung am Arbeitsamt

Emden - In der Nacht von Montag auf Dienstag wurden durch bislang unbekannte Täter zwei Fensterscheiben des Arbeitsamtes beschädigt. Zudem wurde der elektronische Türöffner des Arbeitsamtes beschädigt. Zeugen, die in der betreffenden Nacht verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Emden in Verbindung zu setzen.

Emden - Verkehrsunfallflucht im Kreisverkehr

Emden - Heute Morgen, gegen 05:45 Uhr, befuhr ein 24-jähriger Mann aus Emden mit einem weißen VW Golf die Frisiastraße in Emden und bog schließlich in den sog. VW-Kreisel (zweispurig) ein. Hier befuhr der Mann mit seinem Pkw die äußere Fahrspur. Ein weißer Transporter (mutmaßlich "Sprinter" mit Auricher Kennzeichen) befuhr zu diesem Zeitpunkt die innere Fahrspur und wollte von dieser Fahrspur aus dem Kreisverkehr in die Butjadinger Straße ausfahren. Hierbei übersah der bislang unbekannte Fahrer des Transporters den zu diesem Zeitpunkt rechts neben ihm fahrenden 24-jährigen Emder. Dieser musste ausweichen um einen Zusammenstoß zu verhindern und geriet auf den Grünstreifen. Hierdurch wurde der VW Golf beschädigt. Der Transporter, besetzt mit zwei Personen, setzte seine Fahrt fort, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern. Zeugen, die Hinweise zu dem unfallverursachenden Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei Emden in Verbindung zu setzen.

Diele - Motorradfahrer erleidet bei Verkehrsunfall leichte Verletzungen

Diele - Ein 49-jähriger niederländischer Motorradfahrer aus Assen verlor am Dienstagmittag, gegen 13.00 Uhr, aus Unachtsamkeit die Kontrolle über sein Motorrad, als er gemäß ersten Ermittlungen, auf der L31 in Neu Diele in Richtung Weener fahrend, an der Einmündung zum Schulweg wartende Fahrzeuge (Linksabbieger) vor ihm nicht rechtzeitig wahrnahm. Der Motorradfahrer versuchte ein Abbrems- und Ausweichmanöver um einen Auffahrunfall zu vermeiden. Bei diesem Manöver kam er zu Fall und geriet auf die Gegenfahrbahn. Hier kollidierte er mit einem 53-jährigen Fahrer eines Transporters aus Polen. Am Transporter entstand leichter, am Motorrad erheblicher Sachschaden. Der Niederländer wurde aufgrund einer leichten Beinverletzung mit einem Rettungswagen ins Marienhospital in Papenburg gebracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Pressestelle
Lars Zengler
Telefon: 0491/97690-111
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden