Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung vom 18.03.2014

PI Leer/ Emden (ots) - Leer - Verkehrsunfallflucht

Leer - Gestern, in der Zeit zwischen 11:15 Uhr und 11:50 Uhr, wurde ein schwarzer Renault Megane in der Parkreihe vor dem "Dänischen Bettenlager", Nüttermoorer Straße in Leer, von einem unbekannten Kfz, eventuell mit Anhänger, beschädigt. Die Beschädigung befindet sich hinten, rechts, wobei Stoßstange und Kotflügel betroffen sind. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um die Folgen zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Leer zu melden.

Emden - Verkehrsunfall mit schwerverletztem Fahrradfahrer

Emden - Gestern, um 16:05 Uhr, ereignete sich auf der Auricher Straße in Emden ein Verkehrsunfall, bei dem ein 41-jähriger Mann aus Hinte schwer verletzt wurde. Der Mann befuhr mit seinem Fahrrad den Fahrradweg der Auricher Straße. Im Bereich einer Firmenzuwegung kam es zu einem Zusammenstoß mit einem Lkw (Opel Vivaro), der aus der Einfahrt auf die Auricher Straße in Richtung Innenstadt einbiegen wollte. Der Lkw wurde dabei von einem 33-jährigen Mann aus Zeven geführt. Durch den Zusammenstoß wurde der Mann aus Hinte schwer verletzt und zur weiteren Behandlung ins Klinikum Emden gebracht.

Emden - Verkehrsunfallflucht

Emden - Bereits am vergangenen Samstag, 15.03.2014, wurde ein VW Passat, welcher in der Zeit von 14:50 Uhr bis 15:30 Uhr auf dem Parkplatz des Dollart Center in Emden (Thüringer Straße) ordnungsgemäß abgestellt war, bei einem Verkehrsunfall beschädigt. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte mutmaßlich beim Ein- oder Ausparken mit seinem Pkw den VW Passat. Im Anschluss entfernte sich der Unfallverursacher, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern. Zeugen mögen sich bei der Polizei Emden melden.

Rhauderfehn - Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen und vier beteiligten Fahrzeugen

Rhauderfehn - Gestern, um 15:40 Uhr, ereignete sich auf der Hauptstraße (Rtg. Collinghorst) in Rhauderfehn ein Verkehrsunfall, bei dem vier Pkw beteiligt waren und insgesamt drei Personen verletzt wurden. Ein 70-jähriger Mann aus Rhauderfehn wollte mit seinem Pkw Opel Omega von der Hauptstraße in die Greter Straße abbiegen. Aufgrund von Gegenverkehr musst der Mann seinen Pkw anhalten. Hinter ihm kamen zwei weitere Verkehrsteilnehmer (1. weiblich, 20 Jahre, Opel Corsa; 2. weiblich, 71 Jahre, Renault Twingo) mit ihren Fahrzeugen zum Stehen. Ein vierter, 44-jähriger Verkehrsteilnehmer aus Holtland näherte sich mit seinem Pkw Opel Astra den stehenden Fahrzeugen ebenfalls in Fahrtrichtung Collinghorst. Der Mann fuhr schließlich auf den vor ihm stehenden Renault Twingo auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Renault Twingo gegen den Opel Corsa geschleudert. Dieser wiederum wurde gegen das Fahrzeug des 70-jährigen Mannes geschoben. Durch die Zusammenstöße wurde die 71-jährige Frau im Renault Twingo leicht verletzt. Die 20-jährige Frau und ein Insasse ihres Fahrzeuges wurden schwer verletzt. Alle drei Personen wurden zur ärztlichen Behandlung in Krankenhäuser in näherer Umgebung gebracht. Es entstand an allen Fahrzeugen, teils erheblicher, Sachschaden. Die Hauptstraße war für ca. 1 Stunde halbseitig gesperrt. Die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang bzw. zur Unfallursache dauern derzeit noch an.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Pressestelle
Lars Zengler
Telefon: 0491/97690-111
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: