Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemeldung vom 23.01.2014

PI Leer/Emden (ots) - Verkehrsunfallflucht

Leer - Am 22. Januar 2014, in der Zeit von 10:50 Uhr bis 14:15 Uhr, wurde der linke Au-ßenspiegel eines geparkten Pkw, Audi A 3, rot, von einem unbekannten vorbeifahrenden Kraftfahrzeug beschädigt. Der beschädigte Pkw parkte auf dem Parkstreifen der Löwenstraße in Höhe des Sanitätshauses "Weinert u. Grüßing" im Einmündungsbereich der Bremer Straße. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Leer zu melden.

Heckscheibe eingeschlagen

Leer - Gestern gegen 19:50 Uhr wurde die Heckscheibe eines VW Passat eingeschlagen, der kurzzeitig im Bereich des Taxistandes in Höhe des Haupteinganges des Klinikums Leer abgestellt wurde. Hinweise auf einen Verursacher liegen derzeit nicht vor. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Leer zu melden.

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Aurich und der Polizeiinspektion Leer/Emden

Leblose Person aus Hafenbecken geborgen

Leer - Wie bereits berichtet wurde gestern gegen 15:45 Uhr eine leblose Person im Hafenbecken in Höhe des Wasser- und Schifffahrtsamtes entdeckt und durch die Feuerwehr Leer geborgen. Die Polizeiinspektion Leer/Emden nahm die Ermittlungen auf. Bei der männlichen Person handelt es sich um den seit dem 21.12.2013 vermissten Christoph Hackmann. Eine durch die Staatsanwaltschaft Aurich angeordnete Obduktion beim gerichtsmedizinischen Institut in Oldenburg ergab als Todesursache einen Ertrinkungstod. Ein Fremdverschulden durch Dritte kann aufgrund der Feststellungen der Rechtsmediziner ausgeschlossen werden. Alles deutet auf einen Unglücksfall hin.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter: Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Polizeistation Westoverledingen 04955-935393 Polizeistation Moormerland 04954-89381110 Polizeistation Weener 04951-913110 Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230 Polizeistation Uplengen 04956-1239 Polizeistation Hesel 04950-1214

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Georg Reichelt
Telefon: 0491-97690 104
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: