Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Aurich und der Polizeiinspektion Leer/Emden

Leer (ots) - Leblose Person aus Hafenbecken geborgen

Leer - Durch einen Mitarbeiter des Wasser- und Schifffahrtsamtes Leer wurde heute gegen 15:45 Uhr eine leblose Person im Hafenbecken in Höhe des Wasser- und Schifffahrtsamtes entdeckt. Die Person wurde durch die Feuerwehr Leer geborgen und die Ermittlungen wurden durch die Polizeiinspektion Leer/Emden aufgenommen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand handelt es sich um den vermissten Christoph Hackmann. Zwecks eindeutiger Identifizierung und Klärung der Umstände wurde durch die Staatsanwaltschaft Aurich eine Obduktion angeordnet. Diese wird am morgigen Tage stattfinden. Es können bislang keine Angaben gemacht werden, ob ein Fremdverschulden vorliegt. Die Todesursache ist bislang unklar. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Dirk Oidtmann
Telefon: 0491-97690 115
E-Mail: dirk.oidtmann@polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: