Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

POL-EL: Fachlicher Austausch zum Thema "Häusliche Gewalt" beim Polizeikommissariat Nordhorn Gründung eines Netzwerkes im Frühjahr 2018

Gruppenfoto der Teilnehmer

Nordhorn (ots) - Im Nachgang zum Welttag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen, hat zum mittlerweile dritten Mal, ein institutionsübergreifendes Treffen bei der Polizei Nordhorn stattgefunden. Neben Vertreterinnen des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF), der Beratungs- und Interventionsstelle bei Häuslicher Gewalt (BISS), der Beratungsstelle für Kinder und Jugendliche als Zeugen häuslicher Gewalt (Kompass), der Beratungsstelle für Betroffene von sexueller Gewalt (HOBBIT) und der Frauenberatung, waren die Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises und der Stadt Nordhorn zu Gast. Die Polizei war durch die Opferhilfebeauftragte der Polizeiinspektion Emsland Grafschaft Bentheim und durch die kompletten Leitungsebene des Polizeikommissariats Nordhorn vertreten. Nach Begrüßung und einleitenden Worten durch Polizeioberrätin Dr. Hannah Timmer, entwickelte sich ein reger Gedanken- und Erfahrungsaustausch. Einigkeit herrschte insbesondere darin, das allgemeine Bewusstsein zum Umgang mit der Thematik weiter schärfen zu müssen. Um dieses Ziel nachhaltig erreichen zu können, ist eine weitere Intensivierung der Zusammenarbeit erforderlich. In einem gemeinsamen Arbeitskreis "Häusliche Gewalt", sollen zukünftig die Kräfte in diesem Zusammenhang verstärkt gebündelt werden. Neben dem regelmäßigen Austausch, soll dabei vor allem die Planung gemeinsamer Aktionen im Mittelpunkt stehen. Ziel dabei, mehr Frauen, Kinder und Jugendliche informieren und erreichen zu können. So sollen sowohl Geschädigte, als auch potentielle Opfer häuslicher Gewalt, durch verstärkte Aufklärungsarbeit über Hilfsmöglichkeiten und Beratungsangebote dazu bewegt werden, sich individuelle Hilfe zu holen. Ebenso richten sich die Angebote an Zeugen und das weitere Umfeld, um häusliche Gewalt besser und schneller identifizieren zu können. Ein erstes Treffen des neuen Arbeitskreises ist für das Frühjahr 2018 geplant.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
Dennis Dickebohm
Telefon: 0591 87 104
E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-el.polizei-nds.de

Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich
zuständige Polizeidienststelle.

Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Das könnte Sie auch interessieren: