Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

POL-EL: Werlte - Mann nach Unfall in Lebensgefahr

Werlte (ots) - Am Donnerstagnachmittag ist es auf der Oldenburger Straße zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Gegen etwa 16.30 Uhr war dort ein 50-jähriger Lathener mit seinem Mercedes SLK in Richtung Lindern unterwegs. Er wollte nach links in einen Wirtschaftsweg abbiegen, musste dabei jedoch zunächst einen Ackerschlepper passieren lassen. Ein sich von hinten nähernder 20-jähriger Mann aus Lindern erkannte die Situation zu spät und fuhr mit seinem Audi A4 auf das stehende Auto auf. Der Audi schleuderte auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem entgegenkommenden Nissan Qashqai eines 54-jährigen Fahrers, ebenfalls aus Lindern, zusammen. Der 20-jährige musste mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus Meppen eingeliefert werden. Während der 54-jährige leicht verletzt wurde, kam der Mann aus Lathen ohne Blessuren davon. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 23000 Euro beziffert. Die Feuerwehr aus Werlte war mit 30 Einsatzkräften am Unfallort im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
Dennis Dickebohm
Telefon: 0591 87 204
E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-el.polizei-nds.de

Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich
zuständige Polizeidienststelle.

Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Das könnte Sie auch interessieren: