Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

POL-EL: Meppen - Radfahrer absichtlich zu Fall gebracht

Meppen (ots) - Am Mittwochnachmittag ist ein 16-jähriger Schüler auf dem Schullendamm von einem bislang unbekannten Täter zunächst genötigt und anschließend verletzt morden. Das Opfer war gegen 16 Uhr auf dem Radweg in Richtung Twist unterwegs. Von hinten hat sich dann ein Radfahrer genähert, der fortwährend die Klingel betätigte und ihn lautstark zum schneller fahren aufforderte. Obwohl der 16-jährige sehr weit rechts fuhr und problemlos hätte überholt werden können, blieb der Unbekannte hinter ihm. Kurze Zeit später fuhr er dem vor ihm Fahrenden dann absichtlich gegen das Hinterrad. Der Jugendliche stürzte und verletzte sich dabei leicht. Der Täter ging auf den am Boden Liegenden zu, trat ihm absichtlich auf die Hand und versuchte, ihm dessen Schultasche zu entreißen. Als ihm dies nicht gelang, flüchtete er vom Tatort. Er wird als etwa 20 bis 24 Jahre alt und etwa 1,85 Meter groß beschrieben. Er hatte schwarzes Haar, eine schlanke Figur und war mit einem Mountainbike unterwegs. Mehr Details zur Beschreibung liegen der Polizei aktuell nicht vor. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer (05931)9490 bei der Polizei Meppen zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
Dennis Dickebohm
Telefon: 0591 87 204
E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-el.polizei-nds.de

Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich
zuständige Polizeidienststelle.

Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Das könnte Sie auch interessieren: