Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim mehr verpassen.

02.06.2015 – 15:01

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

POL-EL: 20-Jähriger Randalierer bespuckt und verletzt Polizeibeamte

Haren / Lingen (ots)

Ein der Polizei bereits einschlägig bekannter junger Mann aus Marokko hat am 23. Mai zahlreiche Straftaten begangen. Unter anderem verletzte, beleidigte und bespuckte er die eingesetzten Beamten. Außerdem beschädigte er einen Streifenwagen. Die Polizisten stellten bei ihm einen Atemalkoholwert von 1,92 Promille fest. Um 11 Uhr am Samstagmorgen wurde der Polizeistation Haren zunächst ein Randalierer in der Emmelner Straße gemeldet. Die Harener Beamten wurden bei dem Einsatz von einer zusätzlichen Streife aus Meppen unterstützt. Am Einsatzort trafen die Polizisten auf den stark alkoholisierten jungen Mann. Er hatte eine Scheibe eingeschlagen, ein Sofa mit einem Messer aufgeschlitzt und eine Kühlschranktür beschädigt. Um zu verhindern, dass er weitere Straftaten begehen konnte, wurde er in Gewahrsam genommen und in die Ausnüchterungszelle nach Lingen gefahren. Weil er sich den Polizisten gegenüber enorm aggressiv verhielt, wurden ihm Handfesseln angelegt. Auf der Fahrt nach Lingen kam es dann zu den zahlreichen verbalen Entgleisungen. Darüber hinaus spuckte er die Beamten immer wieder an und versuchte nach ihnen zu treten. Weiter beschädigte er ein Diensthandy und zerstörte eine Autoscheibe durch mehrere Fußtritte. Der 20-Jährige ließ sich auch im Anschluss auf der Polizeiwache in Lingen nicht beruhigen. Mehrfach schlug er selbstständig mit dem Kopf gegen eine Zellenwand. Eine für den Mann und die Polizisten sichere Unterbringung auf der Dienststelle in Lingen, war wegen seines Verhaltens nicht möglich. Ein hinzugerufener Amtsarzt und ein Richter des Amtsgerichtes aus Lingen begutachteten den Mann. Sie entschieden sich vor Ort für eine vorübergehende Zwangseinweisung des Mannes in eine Psychiatrische Klinik. Drei Beamte wurden durch den Mann leicht verletzt. Sie konnten den Dienst aber jeweils fortsetzen. Der durch ihn angerichtete Sachschaden liegt bei mehr als 1000 Euro. Er muss sich nun wegen Körperverletzung, Widerstandes gegen Polizeibeamte, Beleidigung und wegen mehrerer Sachbeschädigungen vor Gericht verantworten.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
Dennis Dickebohm
Telefon: 0591 87 104
E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-el.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, übermittelt durch news aktuell