Das könnte Sie auch interessieren:

POL-WHV: Verkehrsunfall in Schortens - beide beteiligten Fahrzeugführer wurden verletzt

Wilhelmshaven (ots) - schortens. Am Dienstagvormittag, 05.03.2019, kam es auf dem Oldenburger Damm zu einem ...

POL-PPKO: Versuchtes Tötungsdelikt in Vallendar -Polizei sucht Zeugen

Koblenz / Vallendar (ots) - Am Donnerstag, den 07. Februar gegen 19:30 Uhr kam es in Vallendar zu einem ...

POL-DO: Nach Sachbeschädigung in Lüner Parkhaus - Polizei fahndet mit Lichtbildern

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0316 Bislang unbekannte Tatverdächtige haben in der Nacht vom 15. auf den 16. ...

07.01.2015 – 13:58

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

POL-EL: Hausbrand durch Feuerwerkskörper

Haren - (ots)

Ermittlungen der Polizei haben ergeben, dass das Feuer, bei dem ein Wohnung im Ortsteil Emmeln völlig vernichtet wurde, durch einen Feuerwerkskörper verursacht wurde. Nach Aussage von Zeugen und der Auswertung von Spuren dürfte eine abgefeuerte Signalrakete auf dem Dach gelandet sein und das Feuer ausgelöst haben. Die Signalrakete, bei der es sich um eine sog. Fallschirmrakete handelte, dürfte im Bereich der Wohnsiedlungen am Tinner Weg abgefeuert worden sein. Anwohner sahen dort mehrere derartige Leuchtmittel am Himmel und langsam nach unten sinken. Wie bereits gemeldet, war es in der Silvesternacht in der Hünensandstraße zum Brand eines Einfamilienhauses. Anwohner hatten noch vergeblich versucht, das Feuer zu löschen. Die Flammen breiteten sich so schnell aus, dass der komplette obere Hausbereich ausbrannte. Die Bewohner der Gebäudes waren zur Brandzeit nicht zu Hause. Niemand wurde durch das Feuer verletzt. Der Sachschaden wird auf etwa 150000 Euro geschätzt. Die Freiwillige Feuerwehr Haren war mit sechs Fahrzeugen und 30 Wehrmännern im Einsatz. Zeugen, die Angaben dazu machen können, wer in der Silvesternacht in Haren-Emmeln solche Signalraketen abgefeuert hat, werden gebeten, sich bei der Polizei in Meppen unter der Rufnummer (05931) 9490 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
Achim van Remmerden
Telefon: 0591 / 87-104
E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-el.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim