Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

POL-EL: Polizeipräsident zu Besuch bei den Polizeistationen Dörpen und Rhede

Das Foto zeigt vor der Polizeistation in Dörpen v.l.n.r: Bürgermeister Gerdard Conens (Rhede), Samtgemeindebürgermeister Hermann Wocken (Dörpen), Polizeipräsident Bernhard Witthaut (Polizeidirektion Osnabrück), Leitender Polizeidirektor Karl-Heinz Brüggemann (Leiter Polizeiinspektion Emsland/ Grafschaft Bentheim), Polizeihauptkommissar Rolf Rohling, Polizeikommissar Franz-Josef Fiß und Polizeioberkommissar Eduard Sandmann (alle Polizeistation Dörpen/ Rhede) und Polizeioberrat Thomas Memering (Leiter Polizeikommissariat Papenburg)
Das Foto zeigt vor der Polizeistation in Dörpen v.l.n.r: Bürgermeister Gerdard Conens (Rhede), Samtgemeindebürgermeister Hermann Wocken (Dörpen), Polizeipräsident Bernhard Witthaut (Polizeidirektion Osnabrück), Leitender Polizeidirektor Karl-Heinz Brüggemann (Leiter Polizeiinspektion Emsland/... mehr

Dörpen/ Rhede - (ots) - Das Foto zeigt vor der Polizeistation in Dörpen v.l.n.r: Bürgermeister Gerdard Conens (Rhede), Samtgemeindebürgermeister Hermann Wocken (Dörpen), Polizeipräsident Bernhard Witthaut (Polizeidirektion Osnabrück), Leitender Polizeidirektor Karl-Heinz Brüggemann (Leiter Polizeiinspektion Emsland/ Grafschaft Bentheim), Polizeihauptkommissar Rolf Rohling, Polizeikommissar Franz-Josef Fiß und Polizeioberkommissar Eduard Sandmann (alle Polizeistation Dörpen/ Rhede) und Polizeioberrat Thomas Memering (Leiter Polizeikommissariat Papenburg)

Am Donnerstagnachmittag stattete Polizeipräsident Bernhard Witthaut den Polizeistationen Dörpen und Rhede einen Besuch ab. Die Polizeistation in Dörpen, die ihre Diensträume in der Samtgemeinde hat, ist aktuell mit drei Polizeibeamten besetzt. In der Polizeistation Rhede, die ein Büro in Rathaus in Rhede hat, versieht ein Beamter zu bestimmten Bürozeiten seinen Dienst. Witthaut, der von Inspektionsleiter Karl-Heinz Brüggemann und vom Leiter des Polizeikommissariates Papenburg, Thomas Memering, begleitet wurde, bedankte sich beim Samtgemeindebürgermeister Dörpen, Hermann Wocken, und beim Bürgermeister Rhede, Gerhard Conens, für die gute Zusammenarbeit und die hervorragenden Diensträume in den jeweiligen Rathäusern. Witthaut machte im Gespräch mit den Bürgermeistern und den Mitarbeitern der beiden Polizeistationen deutlich, dass für ihn die Präsenz der Polizei in der Fläche sehr wichtig sei. "Wir brauchen diese Nähe zu den Bürgerinnen und Bürgern. Die Polizeibeamten auf diesen beiden Polizeistationen garantieren durch ihre Präsenz ein Stück Sicherheit", so Witthaut weiter. Leitender Polizeidirektor Karl-Heinz Brüggemann bedankte sich bei Bürgermeister Hermann Wocken (Samtgemeinde Dörpen), und bei Bürgermeister Gerhard Conens (Gemeinde Rhede)für die gute Zusammenarbeit. "Wir sind froh, dass unsere Polizeistationen in den Rathäusern in Dörpen und in Rhede ihre Diensträume haben. Wir werden auch weiterhin mit unserer Präsenz in den beiden Gemeinden für Sicherheit und Ordnung sorgen", erklärte Brüggemann weiter. "Sowohl in Dörpen als auch in Rhede werden wir auch weiterhin mit derselben Stärke vertreten bleiben", sagte Brüggemann zu Abschluss des Gespräches im Rathaus Dörpen angesichts der aktuellen Diskussion in den Medien über die angebliche Schließung von Polizeistationen innerhalb der Polizeidirektion Osnabrück.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
Achim van Remmerden
Telefon: 0591 / 87-104
E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-el.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Das könnte Sie auch interessieren: