Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

POL-EL: Schneller als die Polizei erlaubt

Lathen/ Gildehaus - (ots) - Schneller als die Polizei erlaubt waren erneut viele Autofahrer, die bei Geschwindigkeitsmessungen in dieser Woche aufgefallen sind. Doppel so schnell wie erlaubt war am Dienstag ein 32-jähriger Autofahrer aus dem nördlichen Emsland. Mit seinem Kleinkind im Fahrzeug war er auf der Bundesstraße 70 in Lathen unterwegs, als er von der Polizei mit 202 Stundenkilometer geblitzt wurde. Neben einer Geldbuße von 1200 Euro muss er wohl drei Monate auf seinen Führerschein verzichten. Bei einer Großkontrolle auf der Autobahn A 30 in Gildehaus wurde am Montag zeitgleich auch eine Geschwindigkeitsüberwachung durchgeführt. Obwohl die zulässige Geschwindigkeit hier auf 60 km/h reduziert worden war, hielten sich viele Verkehrsteilnehmer nicht an die Beschilderung. Es wurden fast 150 Fahrer geblitzt, welche mit mehr als 80 Stundenkilometer unterwegs waren. 33 Fahrer waren so schnell, dass sie demnächst ihren Führerschein mindestens für einen Monat abgeben dürfen. Davon waren 12 Fahrer sogar mit mehr als 120 km/h durch die Kontrollstelle gefahren. Spitzenreiter war hier ein Autofahrer aus Frankreich mit 157 Stundenkilometer und eine Frau aus Göttingen mit 148 km/h. Diese Fahrer dürfen ihren Führerschein für drei Monate abgegeben und 1200 Euro Geldbuße bezahlen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
Achim van Remmerden
Telefon: 0591 / 87-104
E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-el.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Das könnte Sie auch interessieren: