Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

13.07.2019 – 12:04

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund vom 13.07.2019

Aurich/Wittmund (ots)

Altkreis Aurich

Briefkasten beschädigt

Großefehn - Durch einen unbekannten Täter wurde ein aus Granitplatten gefertigter Briefkasten augenscheinlich mutwillig beschädigt. Die Tat ereignete sich im Zeitraum von Donnerstagabend auf Freitagmorgen und fand in der Straße Süderwieke Süd in Großefehn statt. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei.

Taxi-Fahrer angegriffen

Aurich - Am Samstagmorgen, gegen 06:20 Uhr, stieg ein 23jähriger Auricher im Bereich der Popenser Straße in ein Taxi. Während der Fahrt begann der Fahrtgast plötzlich, den 45jährigen Taxi-Fahrer zu beleidigen und griff ihm mehrfach ins Lenkrad. Der Taxi-Fahrer konnte die Angriffe abwehren und steuerte sein Fahrzeug zur Auricher Polizeidienststelle. Dort konnte der 23jährige Angreifer überwältig und der Gewahrsamszelle zugeführt werden. Er stand nicht unerheblich unter Alkoholeinfluss. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

PKW beschädigt

Aurich - Am Freitag, in der Zeit von 06:45 Uhr bis 13:45 Uhr, wurde ein PKW der Marke Nissan am Georgswall in Aurich abgestellt. In diesem Zeitraum schlug ein unbekannter Täter die Fahrerscheibe ein. Zeugen werden gebeten, sich an die Polizei zu wenden.

Eingangstür beschädigt

Aurich - Unbekannte Täter betraten in der Zeit von Donnerstagmittag bis Freitagabend ein Grundstück im Hoheberger Weg in Aurich. Sie beschädigten die Glasfüllung der Eingangstür und rissen einen Briefkasten des unbewohnten Einfamilienhauses ab. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei.

Verkehrsunfall mit drei leicht verletzten Personen

Südbrookmerland - Eine 18jährige Frau aus Südbrookmerland befuhr mit ihrem VW Polo die Westvictorburer Straße (K 115) in Südbrookmerland in Richtung Victorbur. Im Fahrzeug befand sich ein 15jähriges Mädchen. Dem VW entgegen kam eine 53jährige Frau aus Upgant-Schott mit ihrem Opel. Im Einmündungsbereich der K 115 und der Straße "Alter Postweg" bog die 18jährige Frau nach links ab und übersah vermutlich die Opel-Fahrerin. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Alle drei Personen wurden leicht verletzt in umliegende Krankenhäuser verbracht. Die PKW waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch Abschleppunternehmen geborgen werden. Auch die Feuerwehr war im Einsatz, um auslaufende Betriebsstoffe zu binden.

Altkreis Norden

Außenspiegel entwendet

Norden - In der Zeit von Donnerstag, 22:00 Uhr bis Freitag, 07:00 Uhr, wurde von einem Klein-LKW der rechte Außenspiegel entwendet. Der unbekannte Täter löste die Befestigungsschrauben und montierte den Außenspiegel ab. Der LKW stand in Norden auf dem Parkplatz an der Pottbackerslohne.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Rechtsupweg - Am Freitagvormittag, gegen 11:15 Uhr, wurde die Polizei zu einer verunreinigten Fahrbahn in die Kienholzstraße in Rechtsupweg gerufen. Hier war bei einem PKW die Ölwanne beschädigt worden, so dass Öl ausgelaufen war. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme nahmen die eingesetzten Beamten deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft des verantwortlichen Fahrzeugführers wahr. Ein Test ergab einen Wert von 0,96 Promille. Eine Blutentnahme wurde daraufhin durchgeführt und eine Anzeige gefertigt.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Coldinne - Am 13.07.2019, gegen 05:10 Uhr, kam es in Coldinne zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrzeugführer befuhr die Coldinner Straße in Richtung Südarle, als er unmittelbar vor einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abkam. Er streifte mit dem hinteren linken Reifen einen Straßenbaum, drehte sich und prallte mit der Beifahrerseite gegen einen Baum. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein Test ergab einen Wert von 1,39 Promille. Eine Blutentnahme wurde daraufhin durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.

Landkreis Wittmund

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Esens - Ein 24-Jähriger aus Burhafe fuhr am Freitag, gegen 19:15 Uhr, mit seinem Pkw in Esens auf der Wittmunder Straße in Richtung Stedesdorf. Der vor ihm fahrende 43jährige Fahrer eines Transporters entschließt sich kurz nach der dortigen Kreuzung zu wenden. Dies bemerkt der 24jährige zu spät und fährt auf. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von über 0,6 Promille. Dies hatte eine Blutentnahme, die Sicherstellung seines Führerscheines und die Einleitung eines Strafverfahrens wegen Gefährdung des Straßenverkehrs zur Folge. Die beteiligten Personen wurden nicht verletzt.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss mit verletzten Personen

Esens - Am Samstagmorgen, gegen 02:25 Uhr, fuhr in Esens auf dem Radweg an der Bahnhofstraße eine 52-jährige Frau aus Stedesdorf mit ihrem Pedelec in Richtung Bahnhof. Da ein Fußgänger etwas auf den Radweg geriet, wich die Radfahrerin aus und stieß gegen einen am Fahrbahnrand abgestellten Transporter. Die Radfahrerin, sowie eine 25-jährige Fußgängerin werden dadurch leicht verletzt. Bei der Unfallaufnahme wird festgestellt, dass die Radfahrerin nicht unerheblich alkoholisiert ist. Einen Vortest verweigert sie. Daraufhin wird eine Blutentnahme angeordnet und ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Sachbeschädigung an Pkw

Wittmund - In der Nacht von Donnerstag auf Freitag kam es in Wittmund in der Straße Im Schnepel zu einer Sachbeschädigung an einem dort geparkten Chevrolet. Beide hintere Reifen waren luftleer. Eine nähere Untersuchung muss noch ergeben, ob es Einstichstellen gibt oder durch Öffnen der Ventile die Luft entweichen konnte.

Verstoß Tierschutzgesetz

Stedesdorf - Am Freitagmorgen wurde beobachtet, wie ein Mann in Stedesdorf seinen Hund vor dem Haus mit einer Holzlatte schlägt und mit den Füßen tritt. Nachdem ein Gespräch vor Ort keine Einigung bringt, wird bei der Polizei Anzeige erstattet. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle

Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell