Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

FW-BOT: Verkehrsunfall mit 9 verletzten Personen auf der A31

Bottrop (ots) - Am Abend kam es gegen 18:20 Uhr auf der A31 in Bottrop zu einem Verkehrsunfall. In ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

21.04.2019 – 12:22

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Pressemeldung der PI Aurich/Wittmund vom 20./21.04.19

Aurich/Wittmund (ots)

Aurich

Kriminalitätsgeschehen

Körperverletzung

Am Samstag, gegen 04:50 Uhr, kommt es in Aurich, Große Mühlenwallstraße, zu einer Körperverletzung in einer Sportsbar. Ein bislang unbekannter männlicher Gast schlägt der 25-jährigen Angestellten mit der Hand ins Gesicht und flüchtet dann.

Körperverletzung

Am Samstag, gegen 23:30 Uhr, bemerkt eine Streife eine Schlägerei zwischen zwei Männern (20 und 21 J.) in Aurich im Wallster Loog. Die Polizeibeamten gehen dazwischen und trennen die betrunkenen Männer. Beide werden in das Polizeigewahrsam eingeliefert.

Körperverletzung

Am Samstag, gegen 22:45 Uhr, kommt es in Südbrookmerland, Ot. Moordorf, zu Streitigkeiten zwischen Verwandten. Im weiteren Verlauf wird eine 40-jährige Frau von einem ebenfalls 40-jährigen Mann mit der Faust ins Gesicht geschlagen und leicht verletzt.

Gefährliche Körperverletzung

Am Sonntag, gegen 02:20 Uhr, kommt es in einer Discothek in Südbrookmerland zu Streitigkeiten zwischen zwei Männern. Die Männer (19 und 20 J.) sollen die Discothek verlassen. Hierbei soll es zu einem Tritt gegen den 20-jährigen gekommen sein.

Diebstahl von Kennzeichen

Am Samstag, gegen 00:00 Uhr, stellt eine Streife einen Pkw VW Polo in Aurich, Borsigstraße, fest, an dem keine amtlichen Kennzeichen mehr sind. Ermittlungen beim Halter ergeben, dass die Kennzeichen AUR-UV 436 entwendet wurden. Zeugen die Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Aurich in Verbindung zu setzen.

Wohnungseinbruch

Am Samstag, in der Zeit von 01:00 Uhr - 07:50 Uhr, wirft ein bislang unbekannter Täter eine Fensterscheibe in Aurich in der Johannes-Diekhoff-Straße ein. Der Täter öffnet das Fenster und verschafft sich so Zutritt. Ob etwas entwendet wurde steht noch nicht fest. Auch hier werden Zeugen gebeten sich zu melden.

Sachbeschädigung durch Feuer

Am Samstag, gegen 21:45 Uhr, brennen mehrere alte Holzbalken auf einem Lagerplatz in Großefehn, Kanalstraße Süd. Das Feuer zerstört einen dort abgestellten alten Transportanhänger. Eine große Tanne wird ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Das Feuer wurde von bislang unbekanntem Täter gelegt. Die Feuerwehr löschte das Feuer.

Verkehrsgeschehen

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am Samstag, gegen 23:35 Uhr, befährt ein 19-jähriger Fahrer den Esenser Postweg in Aurich mit einem Pkw, der weder versichert noch zugelassen ist. Weiter ist der Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Trunkenheit im Straßenverkehr

Am Sonntag, gegen 00:15 Uhr, befuhr ein 24-jähriger Mann die Rudolf-Eucken-Allee in Aurich mit seinem Pkw. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass er unter dem Einfluss von Alkohol stand (1,32 Promille). Eine Blutprobe wurde angeordnet und der Führerschein entzogen.

Sonstiges

Hilflose Personen

Am Sonntag, gegen 00:42 Uhr, meldet ein 48-jähriger Mann sich telefonisch über Notruf, dass er betrunken in einen Graben in Wiesmoor gefallen sei. Er könne ohne Hilfe nicht mehr aus dem Graben kommen. Durch die Polizeibeamten konnte er ohne Hose an der Straße angetroffen werden. Er wurde seiner Ehefrau übergeben. Am Sonntag, gegen 02:00 Uhr, wird ein erheblich alkoholisierter 24-jähriger Mann durch die Polizei in Aurich-Sandhorst angetroffen. Da er nicht mehr wegefähig war, wurde er durch die Polizei nach Hause gefahren. Eine Kostenrechnung für die Fahrt folgt.

Osterfeuer abgelöscht

Im Bereich Wiesmoor und Aurich wurden drei Osterfeuer durch die Feuerwehr abgelöscht, da behandeltes Holz und Abfälle verbrannt wurden. Ordnungswidrigkeiten Verfahren gegen die Verantwortlichen wurden eingeleitet.

Ruhestörender Lärm

Aufgrund des guten Wetters kam es zu diversen Beschwerden durch Partylärm. Durch die Polizei wurden die Verursacher zur Ruhe ermahnt.

Landkreis Wittmund

Kriminalitätsgeschehen

Betrug / Wittmund Ein 29-jähriger Wittmunder verbrachte die Zeit von letzten Mittwoch bis Freitag in einem Hotel in Wittmund. Am letzten Tag verließ er das Hotel ohne die Rechnung zu begleichen und nahm zudem noch den Zimmerschlüssel mit. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Brand / Friedeburg Am Samstagvormittag kam es in Friedeburg im Rußlandweg zu einem Brand von ca. 50 Rundballen. Vermutlich durch Funkenflug eines in der Nähe entzündeten Osterfeuers gerieten diese in Brand. Die eingesetzte Feuerwehr musste weitere Kräfte hinzuziehen, um ein Übergreifen auf ein angrenzendes Waldstück zu verhindern.

Brand / Willen Am frühen Samstagnachmittag kam es in Willen auf einem Feld zu einem Flächenbrand von ca. 40 Quadratmeter. Grund hierfür war ein außer Kontrolle geratenes Osterfeuer. Auch hier war die Feuerwehr im Einsatz.

Brand / Upschört Am späten Samstagnachmittag kam es in Upschört durch den Funkenflug eines Osterfeuers zu einem Brand von mehreren in der Nähe stehenden Bäumen. Die Feuerwehr konnte schlimmeres verhindern und ein Übergreifen auf den angrenzenden Wald verhindern.

Beleidigung / Wittmund Während des Wittmunder Osterfeuers auf dem Schützenplatz kam es am Sonntagmorgen kurz nach Mitternacht zu Beleidigungen durch einen alkoholisierten 22-Jährigen. Erst als die Polizei ihm einen Platzverweis aussprach, verließ er die Örtlichkeit. Strafanzeigen wurden gefertigt.

Sachbeschädigung / Wittmund Am Sonntag, gg. 04.30 Uhr, beschädigte ein alkoholisierter 34-Jähriger Wittmunder die Außenjalousie am Haus seiner Eltern in Wittmund. Da er sich nicht beruhigen ließ, verbrachte er die nächsten Stunden in der Zelle.

Sachbeschädigung / Wittmund Am Sonntagmorgen um kurz vor 06.00 Uhr erhielt die Polizei Kenntnis von einer Beschädigung einer Schaufensterscheibe eines Geschäftes in der Drostenstraße. Weiterhin wurde in der Fußgängerzone eine gerade erst neue Bepflanzung zerstört. Wer Hinweise zu dem Verursacher geben kann, wende sich bitte an die Polizei in Wittmund unter 04462/9110.

Verkehrsgeschehen

Verkehrsunfallflucht / Bensersiel Am Samstagmittag kam es in Bensersiel auf einem dortigen Parkplatz eines Einkaufsmarktes zu einer Verkehrsunfallflucht. Der Fahrer eines Audi Avant touchierte beim Rückwärtsfahren einen Roller, der dadurch beschädigt wurde. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Aufgrund von Zeugenangaben ist das Kennzeichen des Fahrzeugs bekannt, die Ermittlungen hierzu dauern an.

Norden

Kriminalitätsgeschehen

In Berumbur begab sich eine Anwohnerin in der Nacht von Samstag auf Sonntag um kurz vor 01 Uhr zu den Nachbarn, um diese um Ruhe zu bitten. Allerdings artete die Gesamtsituation aus und die Beschwerdeführerin wurde von den Verursachern angegriffen. Ihr wurde an den Haaren gerissen, zudem erlitt sie Kratzverletzungen. Letztendlich wurde sie unter Gewaltanwendung vom Grundstück geschubst. Ein Strafverfahren wurde gegen die Aggressoren eingeleitet.

Die Ursache einer Auseinandersetzung innerhalb einer Familie im Norder Stadtgebiet konnte von gegen 02 Uhr eingesetzten Beamten nicht ermittelt werden. Durch einen Notruf alarmiert waren Einsatzkräfte zum Vorfallsort gefahren. Es wurde ein 16-jähriger Verletzter vorgefunden, der jedoch keine konkreten Angaben zum Hergang machte. Nach bisherigen Erkenntnissen war es wohl zu einer Auseinandersetzung mit älteren männlichen Geschwistern gekommen. Möglicherweise bringen weitere Ermittlungen Licht ins Dunkel.

Sonstiges Im Rahmen von Überprüfungen von Osterfeuern wurden umweltrechtliche Verstöße festgestellt. Im Bereich Hage wurde in einem Feuer farbiges/ gestrichenes Holz entdeckt, in Upgant-Schott Reifen und Möbelteile. Gegen die Verursacher wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Verkehrsgeschehen

Leichte Verletzungen erlitt ein 16-jähriger Leichtkraftradfahrer am Samstag gegen 11.55 Uhr auf der Uffenstraße in Norden. Eine PKW - Fahrerin wollte aus einer Nebenstraße auf die Uffenstraße einfahren und übersah dabei den sich nähernden Leichtkraftradfahrer. Es kam zu einer leichten Berührung der Fahrzeuge, der Leichtkraftradfahrer stürzte glücklicherweise nicht, erlitt aber dennoch leichte Verletzungen. Es entstanden Sachschäden in Höhe von ca. 750 Euro.

Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer fuhr am Samstag auf dem Parkplatz des Combi-Marktes Norden (Gewerbestraße) in der Zeit zwischen 12.12 Uhr und 13 Uhr gegen den Fahrradträger eines geparkten PKW VW Tiguan. Der Träger wurde wiederum gegen Heckklappe und Stoßfänger des PKW gedrückt, so dass ein Sachschaden von rund 500 Euro entstand. Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Zu einem Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen kam es aufgrund hohen Verkehrsaufkommens am Samstagmittag auf der Bundesstraße in Osteel. Alle Beteiligten fuhren auf der Strecke in Richtung Marienhafe. Ein 69-jähriger aus dem Bereich Bochum musste seinen Skoda stark abbremsen. Ein nachfolgender 31-jähriger aus dem Bereich Südbrookmerland konnte sein Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr auf. Der Skoda wurde dadurch auf das davor befindliche Fahrzeug eines 47-jährigen aus Recklinghausen geschoben. Die Mitfahrerin im Skoda wurde dabei leicht verletzt. Die Sachschäden beziffern sich auf über 10000 Euro.

Ein 29-jähriger Motorradfahrer erlitt leichte Verletzungen, nachdem er am Samstag gegen 16.40 Uhr auf der B 72 in Norden auf einen PKW aufgefahren war. Der PKW- Fahrer aus Nordrhein-Westfalen hatte beabsichtigt von der Bundesstraße nach rechts in den Bahnhofsweg abzubiegen. Das bemerkte der Motorradfahrer offensichtlich zu spät und fuhr auf. Die Sachschäden wurden auf 2500 Euro geschätzt.

Alkoholgenuss dürfte die Ursache für einen Verkehrsunfall sein, der sich am Samstag gegen 22.15 Uhr im Warfenweg in Norden ereignete. Eine Fahrradfahrerin wollte an einem geparkten PKW vorbeifahren und streifte diesen. Dadurch kam sie zu Fall und verletzte sich leicht. Vor Ort stellten die aufnehmenden Polizeibeamten dann fest, dass die Fahrradfahrerin alkoholisiert war. Einen Alkoholvortest wurde von der Beteiligten abgelehnt, es wurde eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Am Fahrrad und PKW entstanden ca. 1500 Euro Sachschäden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle

Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell