Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund für den 11./12.08.2018

Aurich/Wittmund (ots) - Altkreis Aurich

Verkehrsgeschehen

Aurich - Verkehrsunfallflucht

Am Samstag, in der Zeit von 08:30 Uhr bis 14:00 Uhr, kam es auf dem Gelände einer Fahrschule am Kornkamp in Schirum zu einer Verkehrsunfallflucht. Beschädigt wurde hier ein geparkter, roter Audi A4 im Bereich der Heckschürze. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Aurich unter Tel. 04941/606215 zu melden.

Kriminalitätsgeschehen

Wiesmoor - Baumaschine beschädigt

Im Zeitraum von Donnerstag, ca. 17:00 Uhr, bis Freitagmorgen, ca. 07:00 Uhr, wurde in Marcardsmoor in einem dortigen Torfabbaugebiet an der Wittmunder Straße die Frontscheibe eines dort abgestellten sog. "Kettendumper" eingeschlagen. Mögliche Zeugen des Vorfalles werden gebeten sich bei der Polizei Wiesmoor unter Tel. 04944/9169110 zu melden.

Südbrookmerland - Streit zwischen Jugendlichen eskaliert

Am Samstagmittag gegen 11: 40 Uhr gerieten im Schulftrif in Moordorf ein 16jähriger und eine 15jährige miteinander in einen Streit. Der Streit gipfelte in einem körperlichen Angriff, als der 16jährige der Jugendlichen mit der Faust auf die Nase schlug. Das Opfer der Attacke wurde leicht verletzt, gegen den 16jährigen eine Strafanzeige wegen Körperverletzung eingeleitet.

Aurich - Fenster beschädigt

In der Nacht von Freitag, ca. 23:30 Uhr, bis Samstagmorgen, ca. 09:20 Uhr, wurde durch einen bislang Unbekannten ein Fenster im 1.OG eines Mehrfamilienhauses in der Marktstraße eingeschlagen. Mögliche Zeugen des Vorfalles werden gebeten sich bei der Polizei Aurich unter Tel. 04941/606215 zu melden.

Aurich - Altreifen illegal entsorgt

Am Freitagabend gegen 21:30 Uhr wurde die Polizei Aurich über eine illegale Müllentsorgung informiert. Die eingesetzten Beamten konnten an einer Böschung eines Feldweges in Verlängerung des Raperieweges Rtg. Abelitzkanal in Georgsfeld insgesamt 16 Reifen, teilweise auf Stahlfelge, feststellen. In welchem Zeitraum die Reifen dort entsorgt wurden kann bislang nicht gesagt werden. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Mögliche Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Aurich unter Tel. 04941/606215 zu melden.

Großefehn - Polizeibeamte beleidigt

Was einen 23jährigen aus Ihlow zu seinem Verhalten veranlasst hat, wird wohl nur er selbst beantworten können, die Folge ist auf jeden Fall ein Strafverfahren. Am Samstagabend gegen 19:30 Uhr zeigte er Polizeibeamten, welche im Rahmen der Streifentätigkeit in der Straße Zum Ostermoor in Großefehn unterwegs waren, den Mittelfinger. Als er auf sein Verhalten durch die Beamten angesprochen wurde, setzte er seine Beleidigungen verbal fort.

Sonstiges

Ihlow - PKW-Brand

Zu einem gemeldeten PKW-Brand in Ihlowerfehn, Parkplatz Am Rathaus, wurde am Samstagabend gegen 18:00 Uhr sowohl die Feuerwehr als auch die Polizei Aurich alarmiert. Vor Ort wurde festgestellt, dass im Motorraum eine Renault Twingo vermutlich auf Grund eines technischen Defektes kurzzeitig ein Kabelbaum aufflammte. Der Brand erlosch selbstständig, ein Eingreifen der Feuerwehr war nicht mehr notwendig.

Altkreis Norden

Verkehrsgeschehen

Dornum - Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am Samstagabend befuhr ein 18- jähriger Dornumer mit seinem Kleinkraftrad öffentliche Straßen in Dornum, obwohl er nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Die Weiterfahrt wurde untersagt, den Fahrer erwartet nun ein Strafverfahren.

Kriminalitätsgeschehen

Norden - Körperverletzung

Ein 31-jähriger Mann aus Norden schlug am Samstag gegen 20:50 Uhr mit einer Hundeleine nach einem 42-jährigem Norder. Dieser wurde dabei im Gesicht verletzt und zur Behandlung in die UEK Norden gefahren. Die Tat hat sich in der Norder Innenstadt zugetragen.

Sonstiges

Ruhestörungen im Altkreis Norden

Am Wochenende kam es im Bereich des Altkreises Norden zu zahlreichen Ruhestörungen. Ursächlich waren in den meisten Fällen das Abspielen lauter Musik zur Nachtzeit, sowie Lärm aus Personengruppen, die sich im Freien aufhielten. Die meisten angetroffenen Verursacher zeigten sich in den Gesprächen mit der Polizei einsichtig, vereinzelt mussten jedoch Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet werden.

Landkreis Wittmund

Verkehrsgeschehen

Westerholt - Fahrt unter Drogeneinfluss Die Polizei hat am Freitag, um 13.15 Uhr, eine 40-jährige Pkw-Führerin auf der Auricher Straße in Westerholt kontrolliert. Dabei stellten die Beamten fest, dass die Touristin unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Ein freiwilliger Drogenvortest ergab eine Beeinflussung durch THC. Es wurde eine Blutprobe genommen und die Weiterfahrt untersagt.

Blomberg - Fahren ohne erforderliche Fahrerlaubnis

Bei einer Verkehrskontrolle am Freitag, um 15.50 Uhr, in Blomberg, stellten die Beamten fest, dass der 30-jährige Lkw-Führer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war. Gegen den Fahrer sowie den Halter wurde ein Strafverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

Wittmund - Fahren unter Alkoholeinfluss

Bei einer Verkehrskontrolle am Samstag, um 05.34 Uhr, auf der Hauptstraße in Wittmund stellten die Beamten fest, dass der 34-jährige Pkw-Führer aus Wittmund unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein durchgeführter Alco-Test ergab eine AAK von 0,56 Promille. Gegen den Pkw-Führer wurde ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverharen eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

Wittmund - Fahren unter Alkoholeinfluss

Bei einer Verkehrskontrolle in Wittmund am Samstag, um 07.50 Uhr, stellten die Beamten fest, dass der 39-jährige Pkw-Führer aus Wittmund unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein durchgeführter Alco-Test ergab eine AAK von 0,55 Promille. Gegen den Pkw-Führer wurde ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

Friedeburg - Fahren unter Alkoholeinfluss

Bei einer Verkehrskontrolle auf der Friedeburger Hauptstraße am Samstag, um 23.40 Uhr, stellten die Beamten fest, dass die 47-jährige Pkw-Führerin aus Friedeburg unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein durchgeführter Alco-Test ergab eine AAK von 1,3 Promille. Gegen die Pkw-Führerin wurde ein Strafverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

Wittmund - Fahren unter Alkoholeinfluss

Bei einer Verkehrskontrolle in Wittmund am Sonntag, um 04.05 Uhr, stellten die Beamten fest, dass der 39-jährige Fahrradfahrer aus Wittmund unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein durchgeführter Alco-Test ergab eine AAK von 1,83 Promille. Gegen den Fahrradfahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

Friedeburg - Unfall mit Verletzten

Am Freitagnachmittag gegen 15:40 Uhr kam es auf der Hopelser Straße in Friedeburg zu einem Verkehrsunfall mit Verletzten. Ein 39jähriger aus Friedeburg befuhr mit seinem Gespann bestehend aus PKW und Anhänger die Hopelser Straße aus Marx kommen in Rtg. Wiesmoor. Beim Einfahren in eine Rechtskurve und plötzlich einsetzendem Platzregen verlor der Mann die Kontrolle über das Gespann und geriet in den Gegenverkehr. Hier prallte er mit den entgegenkommenden PKW einer 40jährigen aus Friedeburg zusammen. Die Frau und der Mann wurden leicht verletzt.

Kriminalitätsgeschehen

Blersum - Körperverletzung

Am Samstag, um 08.10 Uhr, kam es nach Streitigkeiten zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen in Blersum. Die Polizei leitete mehrere Strafverfahren ein. Der Verursacher erhielt durch die Polizei einen Platzverweis.

Eggelingen - Körperverletzung

Am Samstag, um 10.15 Uhr, kam es in Eggelingen zu Streitigkeiten zwischen zwei Familien. Im Verlauf der Streitigkeiten kam es zu diversen Körperverletzungen und Beleidigungen. Die Polizei leitete mehrere Strafanzeigen ein.

Esens - Sachbeschädigung an PKW

Am Samstag wurde in dem Zeitraum von 08.00 Uhr bis 15.00 Uhr in der Tiefgarage Am Herdetor in Esens durch einen bislang unbekannten Täter der Reifen eines Opel Corsa zerstochen. Hinweise zum Tathergang oder Täter nimmt die Polizei Wittmund unter 04462/911115 entgegen.

Neuharlingersiel - Ladendiebstahl

Die Polizei konnte am Samstag, um 10.05 Uhr, durch die Mithilfe von Zeugen den flüchtigen Ladendieb in Neuharlingersiel stellen. Dieser hatte am Vortage Gegenstände aus einem Geschäft in Neuharlingersiel entwendet. Bei dem 37-jährigen Touristen konnten diverse Gegenstände sichergestellt werden, die aus verschiedenen Geschäften stammen könnten. Hinweise zu möglichen Geschädigten nimmt die Polizei Wittmund unter 04462/911115 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle

Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Das könnte Sie auch interessieren: