Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Wiesmoor - Einbrecher gingen leer aus; Aurich - Auffahrunfälle; Aurich - Nach Unfall geflüchtet; Aurich-Oldendorf - Fahrradfahrer angefahren; Aurich - Zeugin beobachtete Unfallflucht

Altkreis Aurich (ots) - Kriminalitätsgeschehen

Wiesmoor - Einbrecher gingen leer aus:

Zwischen Sonntag, 23.07.2017, und Dienstag, 25.07.2017, brachen unbekannte Täter in ein unbewohntes Einfamilienhaus im Waldweg ein. Um in das Gebäude zu gelangen, wurde eine Tür gewaltsam aufgebrochen. Außerdem wurden mehrere Fensterscheiben eingeschlagen. Die Täter durchsuchten das Haus nach möglichen Diebesgut und flüchteten schließlich, ohne etwas gestohlen zu haben. Hinweise nimmt die Polizei in Wiesmoor unter der Telefonnummer 04944-9169110 entgegen.

Verkehrsgeschehen

Aurich - Auffahrunfälle:

Zu einem Auffahrunfall kam es am Montag, gegen 13:20 Uhr, an der Osterkreuzung. Eine 43 Jahre alte Frau befuhr in einem Audi die Große Mühlenwallstraße in Richtung Leer. An der Kreuzung Fischteichweg/ Fockenbollwerkstraße/ Leerer Landstraße zeigte die dortige Ampel für sie Gelb, um anschließend auf Rot zu schalten. Die Frau bremste ab. Dieses bemerkte ein hinter ihr fahrender, 25-jähriger Mann zu spät. Er fuhr mit einem VW auf den Audi auf. Die Frau wurde durch den Aufprall leicht verletzt. An den beiden Autos entstand Sachschaden.

Ein weiterer Auffahrunfall ereignete sich am Dienstagabend, gegen 18:30 Uhr, auf der Kirchdorfer Straße. Eine 31-jährige Frau befuhr die Kirchdorfer Straße mit einem VW in Richtung der Kreuzung Fischteichweg/ Julianenburger Straße. Hinter ihr fuhr eine 53 Jahre alte Frau in einem Renault. Etwa in Höhe eines Restaurants wollte die 31-Jährige links abbiegen und bremste daher ihr Fahrzeug ab. Die Frau in dem Renault erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den VW auf. Die 31-Jährige erlitt durch den Unfall leichte Verletzungen. An den beiden Autos entstand Sachschaden.

Aurich - Nach Unfall geflüchtet:

Gestern Nachmittag wurde auf dem Tedi-Parkplatz in der Raiffeisenstraße ein silberner VW Touran beschädigt. Die Eigentümerin hatte ihr Auto gegen 14:50 Uhr auf dem Parkplatz abgestellt. Als sie 20 Minuten später zu dem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie an der vorderen rechten Fahrzeugecke Beschädigungen fest und informierte die Polizei. Vermutlich stieß jemand mit einem Fahrzeug gegen den VW und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten, mit der Polizei in Aurich unter der Telefonnummer 04941-606215 Kontakt aufzunehmen.

Aurich-Oldendorf - Fahrradfahrer angefahren:

Eine 22 Jahre alte Frau befuhr gestern, gegen 15:00 Uhr, die Oldendorfer Straße von Moorlage in Richtung Aurich-Oldendorf. An der Einmündung zum Postweg bog sie rechts ab und übersah dabei einen 67-jährigen Mann, der mit einem Fahrrad den Radweg des Postweges in Richtung Ostgroßefehn befuhr. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der Fahrradfahrer leicht verletzt wurde. Er wurde von einem Rettungsdienst medizinisch versorgt. Während der Unfallaufnahme stellte die Polizeibeamten fest, dass der Mann alkoholisiert war. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,42 Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und es wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Aurich - Zeugin beobachtete Unfallflucht:

Auf dem Parkplatz eines Sonderpostenmarktes im Breiten Weg kam es am Montag zwischen 13:40 Uhr und 13:45 Uhr zu einem Unfall. Eine 60 Jahre alte Frau befuhr den Parkplatz mit einem Daimler und stieß dabei gegen einen geparkten Renault Megane. Der Renault wurde hierbei hinten links im Bereich des Kotflügels beschädigt. Die 60-Jährige verließ den Parkplatz, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Eine Zeugin hatte den Unfall beobachtet und sich das Kennzeichen des Daimlers gemerkt. Als die Besitzerin des Renault zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, wurde sie von der Zeugin angesprochen. Daraufhin wurde die Polizei verständigt. Danke der aufmerksamen Zeugin konnte die 60-Jährige schnell ermittelt werden. Es wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle
Inken Düpree
Telefon: 04941 - 606 104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Das könnte Sie auch interessieren: