Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Aurich/Südbrookmerland/Emden - Zeugen gesucht

Altkreis Aurich (ots) - Verkehrsgeschehen

Aurich/Südbrookmerland/Emden - Zeugen gesucht:

Bereits am Sonntag, 18.06.2017, gegen 14:00 Uhr, befuhr eine 34 Jahre alte Frau mit einem schwarzen Hyundai die Bundesstraße 210 von Aurich in Richtung Emden. Bereits am Ortsausgang von Aurich geriet sie in Höhe der Einmündung Dreekamp auf die Gegenfahrbahn. Als ihr hier Fahrzeuge entgegen kamen, wich sie nach links auf den Radweg aus, um später wieder zurück auf die rechte Fahrspur zu fahren. Auf der gesamten Strecke bis Emden fuhr die Frau nach Angaben von Zeugen Schlangenlinien und gelangte dabei immer wieder in den Gegenverkehr. In Loppersum soll es mehrfach beinahe zu Zusammenstoßen mit entgegenkommenden Fahrzeugen gekommen sein. Außerdem soll sie wiederholt sehr dich auf die vorausfahrenden Autos aufgefahren sein. Das Fahrzeug konnte schließlich in der Innenstadt von Emden von einer Polizeistreife kontrolliert werden. Während der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass die Frau unter dem Einfluss von Drogen stand. Ein entsprechender Drogentest zeigte ein positives Ergebnis. Der Frau wurde eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Die Polizei Aurich bittet Zeugen, insbesondere Fahrzeugführer, die durch die Fahrweise der Frau behindert oder gefährdet wurden, sich unter der Telefonnummer 04941-606215 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle
Inken Düpree
Telefon: 04941 - 606 104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Das könnte Sie auch interessieren: